← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Lea

Lea w
Wildkuh, Die die sich Mühe gibt
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Der Mädchenname Lea entstammt aus der Bibel. Dort war sie die erste Tochter Labans und die ältere Schwester Rachels. Verheiratet war sie mit dem Patriarchen Jakob und hatte sieben Kinder mit ihm. Der Name mit hebräischen Wurzeln geht auf die Schreibweise Leah zurück und bedeutet frei übersetzt „Wildkuh“ oder „Die, die sich Mühe gibt. Im lateinischen finden wir jedoch eine hübschere Bedeutung. Dort soll Lea einer „Löwin“ entsprechen. Genau, wie es dem männlichen Pendant Leo zugesprochen wird. Der Namenstag am 22. März verdankt der Name der heiligen Lea von Rom die Mutter der Jungfrauen und Schutzheilige der Witwen. Aus ihrem Todestag leitet sich der Namenstag ab. Berühmte Namensträger gibt es in allen möglichen Schreibweisen. Zum Beispiel US-Schauspielerin Leah Rimini, die sich mit H schreibt, der korrekten Variante des Vornamens. Oder aber Lea Michele, die Glee-Darstellerin, deren Vor- und Nachname in Deutschland gern in Kombination verwendet wird. Denn der Kurzname Lea lässt sich wunderbar mit einem zweiten Namen kombinieren. Ob Lea-Sophie, Lea-Marie oder Lea-Michelle, den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. So kann der äußerst beliebte Name doch eine individuelle Note bekommen, was bei der Namensvergabe oft ein wichtiger Punkt ist.
Namenstag
22. März
Berühmte Namensträger
Leah Rimini (US-Schauspielerin)
Lea Michele (Glee-Darstellerin)

Mehr zu Vornamen