← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Emily

Emily w
Die Rivalin
Verwandte Namen:
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Emily und eine weitere englische Schreibweise Emely sind eine Variante des französischen Vornamens Emilie. Emilie wiederum ist die weibliche Form von Emil. In Deutschland kannte man bis ca. 1930 die Variante der Emilie, die jedoch wie Familie, also anders als heute, ausgesprochen wurde. Der moderne Name Emily hat in Deutschland noch keine lange Tradition. Erst seit den 2000ern werden kleine Mädchen Emily genannt und auch die heutigen Emilies sind von der Aussprache den Emilys gleich. Besonders die Figur der niedlichen Emily Erdbeer, Star auf Glückwunschkarten und Postern hat den Namen Emily in deutsche Familien gebracht. Die ursprüngliche Herkunft des des Namens Emily geht auf Aemilia zurück und bedeutet aus dem lateinischen kommend aemulus, der Rivale oder Konkurrent. Bekannte Namenspaten sind Emily Blunt, eine britische Schauspielerin, Emily Bronte, eine bekannte britische Schriftstellerin oder Emily Dickinson, eine US-amerikanische Lyrikerin. Manchmal wird der Name Emily auch in Verbindung mit anderen Mädchennamen verwendet, wie zum Beispiel Emily-Sophie, Emily-Rose, Emily-Marie oder Emily-Grace. Auch als zweiter Vorname eignet sich Emily. Namens-Kombinationen wie Hannah-Emily, Livia-Emily, Mia-Emily oder Fiona-Emily können mit oder ohne Bindestrich sehr schöne Varianten sein.
Namenstag
5. Januar
Berühmte Namensträger
Emily (deutsche Sängerin)
Emily Blunt (britische Schauspielerin)
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen