RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Schießerei

Eine Schießerei bezeichnet die Abfolge mehrerer Schusswechsel mit Schießwaffen, an der mindestens zwei Personen beteiligt sind.

Schießerei Istockphoto

Eine Schießerei ist eine Auseinandersetzung von mindestens zwei Personen, bei der es zum Einsatz von Schusswaffen kommt. In vielen Großstädten gibt es regelmäßig Schießereien, wobei viele davon tödlich enden. Einer Schießerei geht meist eine verbale oder körperliche Auseinandersetzung voraus. Schießereien sind für die Sicherheit eines Landes ein großes Problem und von den Sicherheitskräften oft nicht unter Kontrolle zu bringen.

Je ärmer ein Land, desto höher ist oft die Kriminalitätsrate und die Zahl der Schießereien. Wenn viele Menschen keine wirtschaftliche Perspektive haben, ist die Hemmschwelle für den Einsatz einer Schusswaffe bei vielen geringer. Die Menschen neigen häufig dazu, auf ihre Situation mit Gewalt zu reagieren. Zu vielen Schießereien kommt es in Amerika – sowohl in den USA als auch in Mittel- und Südamerika. Bewaffnete Banden kontrollieren hier zum Teil ganze Stadtviertel.

Die Täter sind sehr häufig junge Männer. Viele davon stehen währenddessen unter Drogeneinfluss, was dafür sorgt, dass sie mit einer Waffe nahezu unberechenbar sind.

Um die Zahl der Schießereien zu verringern, setzen sich viele Politiker für eine Verschärfung des Waffenrechts ein. Dies stößt gerade in den Vereinigten Staaten immer wieder auf Kritik, da hier Schusswaffen oder Gewehre eine ganz andere Stellung in der Kultur einnehmen als in Europa. Die Amerikaner sehen sich berechtigt, ihr eigenes Leben und ihre körperliche Unversehrtheit auch mit Waffengewalt zu schützen.

Weitere Informationen und News zum Thema Schießerei lesen Sie immer aktuell bei RTL.de.