RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Realschule

Der Begriff Realschule steht für eine weiterführende Schule, die Schülern und Schülerinnen allgemeinbildende Inhalte zum Start in das Berufsleben vermittelt.

Das in Deutschland vorherrschende Schulsystem setzt sich aus einem Stufenmodell zusammen. Allgemein gliedert sich dieses in Grundschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II. Während sich die Sekundarstufe II auf die Schuljahre bezieht, die auf das Abitur vorbereiten, schließt die Sekundarstufe I die Schuljahre ab der fünften Klasse bis einschließlich der zehnten Klasse ein. Daher umfasst sie den Haupt- und Realschulteil. Nach Beendigung der Realschulzeit erhalten Schüler und Schülerinnen den Realschulabschluss zuerkannt.

Die Abschlussprüfung in der Realschule

Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Anforderungen, um den Realschulabschluss oder die sogenannte Mittlere Reife zu erhalten. In der Regel sind für den Abschluss mindestens fünf Fächer zu bestehen. Gesetzlich vorgeschriebene Fächer sind Mathematik, Deutsch, die erste gewählte Fremdsprache, ein Fach aus dem Bereich der Gesellschaftswissenschaften und eine Naturwissenschaft. Innerhalb einer oder mehrerer Prüfungen gilt es, die erworbenen Kenntnisse in schriftlicher und mündlicher Form vorzubringen. Hierbei darf der Notendurchschnitt nicht geringer als 4,4 ausfallen. In einigen Bundesländern wie Hessen legen Schüler zusätzlich eine Präsentation in einem von ihnen gewählten Wahlpflichtfach vor. Diese muss im Anschluss an die schriftlichen Prüfungen präsentiert werden. Weitere Informationen zum Ablauf der Prüfungen für die Realschule und zu deren Inhalten gibt es auf der Webseite des jeweiligen Kultusministeriums.

Abschluss der Realschule für Erwachsene

Wer den Realschulabschluss nicht innerhalb der regulären Schulzeit erhalten hat, kann die Mittlere Reife auf anderen Wegen erreichen. Neben den städtischen Volkshochschulen bieten diverse Abendschulen Kurse zur Vorbereitung an, die mit einer vergleichbaren Abschlussprüfung enden. Ebenso beliebt ist der Besuch einer Berufsfachschule, der neben dem Realschulabschluss auch erste berufliche Qualifikationen mit sich bringt. Innerhalb der letzten Jahrzehnte weiteten auch die Fernschulen ihre Angebote im Bereich der Schulabschlüsse aus. Bei dieser Lernform erhält der Lehrgangsteilnehmer die Unterrichtsmaterialien per Post und sendet Hausaufgaben in regelmäßigen Abständen ein. Anschließend erfolgt die Anmeldung zu einer Prüfung. Das amtliche Zeugnis wird von einer mit der Fernschule kooperierenden lokalen Schule mit einem Schulamtssiegel versehen ausgestellt.