THEMEN & PERSONEN

Archiv

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Domino Day

Domino Day picture-alliance / dpa

Ein Domino-Stein kippt um - und mit ihm über vier Millionen weitere: Alles über den "Domino Day" erfahren Sie bei RTL.de.

​Bunte Raketen starten ins All, XXL-Kerzen fangen Feuer und riesige Häuser brechen in sich zusammen: Beim „Domino Day“ sorgen fallende Domino-Steine für imposante Effekte. Ziel ist es, möglichst viele der kleinen Steine per Kettenreaktion zu Fall zu bringen und somit einen neuen Weltrekord aufzustellen. Erfinder und Organisator der Sendung ist der Niederländer Robin Weijers.

Die Live-Show wurde zunächst von Linda de Mol präsentiert, im Jahr 2004 übernahm Frauke Ludowig die Moderation. Zahlreiche prominente Größen wie Lionel Richie, Kylie Minogue oder Nick Carter brachten den ersten Stein der Kettenreaktion zum Fallen und waren so als offizielle Auslöser beim „Domino Day“ mit dabei Die entstehenden Effekte und Bilder werden allein durch den ursprünglich umkippenden Domino-Stein ausgelöst, ein Eingriff von außen ist laut Guinness World Records zur Anerkennung des Rekords nicht erlaubt.

Im Premierenjahr 1998 stürzten rund 1,6 Millionen bunte Steine um. Der aktuelle Weltrekord liegt bei 4.491.863 gefallenen Domino-Steinen, er wurde beim „Domino Day 2009“ aufgestellt. 88 Menschen aus 16 verschiedenen Ländern hatten die Steine in der Halle im niederländischen Leeuwarden aufgebaut. Im Rahmen von „30 Jahre RTL - Die große Jubiläumsshow“ versuchten Promis wie Günther Jauch, Katja Burkard und Motsi Mabuse gemeinsam mit „Mister Domino“ Robin Weijers im Jahr 2014, einen weiteren Rekord zu brechen. Sie wollten eine Domino-Kette ununterbrochen am Laufen halten - und das länger als die 2008 aufgestellte Rekordzeit von 35 Minuten und 22 Sekunden. Doch dieses Experiment scheiterte.

Trotz der gründlichen und akribischen Vorbereitungsarbeit beim „Domino Day“, ließen sich kleine Pannen manchmal doch nicht verhindern: So musste im Jahr 2004 die Kettenreaktion zweimal gestartet werden, weil sie nach gut 400 gefallenen Steinen nicht mehr weiter lief. Sängerin Shania Twain hatte damals den ersten Domino-Stein angestoßen. Die vor dem Neustart gefallen Steine wurden natürlich nicht mitgezählt.

Alle Infos, Bilder und Videos zum „Domino Day“ finden Sie hier bei RTL.de.