Archiv

Steckbrief: Dagmar Wöhrl

Dagmar Wöhrl picture alliance / Geisler-Fotopress | gbrci/Geisler-Fotopress
  • Name:
    Dagmar Wöhrl
  • Beruf:
    Rechtsanwältin, Politikerin
  • Geboren am:
    05. Mai 1954
  • Geburtsort:
    Nürnberg
  • Größe:
    173 cm
  • Sternzeichen:
    Stier
Dagmar Wöhrl ist Unternehmerin, Rechtsanwältin und Politikerin. Dem breiten TV-Publikum ist sie durch ihre Teilnahme am Format "Die Höhle der Löwen" bekannt.

Dagmar Wöhrl ist eine deutsche Politikerin, Rechtsanwältin und Unternehmerin. Sie wuchs bei ihren Eltern und Großeltern in Nürnberg auf. Nach dem Abitur und einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Rechtswissenschaften im Jahr 1987 ist sie seitdem als Rechtsanwältin tätig. 1984 heiratete sie den deutschen Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl, mit dem sie die beiden Söhne Marcus und Emanuel Nicolai hat. Letzterer starb im Jahr 2001 durch einen tragischen häuslichen Unfall. Dagmar Wöhrl ist Mitglied der CSU und war für ihre Partei von 1990 bis 1994 als Stadträtin und wohnungspolitische Sprecherin im Nürnberger Stadtrat vertreten. Zwischen 1994 und 2017 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages, vier Jahre lang wirtschaftspolitische Sprecherin der CSU-Landesgruppe und drei weitere Jahre in gleicher Funktion innerhalb der CDU/CSU-Bundestagsfraktion tätig. In den Jahren 2005 bis 2009 war sie parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Im Jahr 2016 kündigte Wöhrl an, nicht mehr für die Bundestagswahl 2017 zu kandidieren und schied nach Ende der Legislaturperiode aus dem Parlament aus. Dagmar Wöhrl ist engagierte Tierschützerin und unter anderem auch als Präsidentin des Tierschutzvereins Nürnberg-Fürth und Umgebung e. V. tätig. Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande, des Bayerischen Verdienstordens und der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber.

Dagmar Wöhrl in den Medien

Dagmar Wöhrl nahm in jungen Jahren mehrmals an Miss-Wahlen teil, so unter anderem zur Wahl der Miss Germany, Miss Europe und Miss World. Nach ihrer Finalteilnahme an der Miss-Germany-Wahl 1973 erhielt sie eine Nebenrolle in der Erotikkomödie „Die Stoßburg – Wenn nachts die Keuschheitsgürtel klappern“. Vier Jahre später, im Jahr 1977, wurde sie in Baden-Baden zur Miss Germany gekürt. Während ihrer Abgeordnetentätigkeit erhielt sie daher von den Medien den Titel Miss Bundestag. Seit 2017 ist Dagmar Wöhrl auch regelmäßig im TV zu sehen: Sie ist eine der Investoren in der Gründershow „Die Höhle der Löwen“, wo sie Start-ups mit Risikokapital zu mehr Wachstum verhilft.