RTL News>Verbrauchertests>

Zahnpasta-Check 2019 von Öko-Test: 400 Zahncremes gecheckt - 199 durchgefallen!

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Öko-Test: 400 Zahnpasten gecheckt - 199 durchgefallen!

400 Zahnpasten hat Ökotest überprüft.
199 Zahnpasten sind bei Öko-Test mit der Note „mangelhaft" oder „ungenügend" bewertet worden.
Mars Bars, @istock/MarsBars

Kein Fluorid? Mangelhaft!

Ein großangelegter Zahnpasta-Test von Öko-Test hat ein schockierenden Ergebnis erbracht: Von 400 Produkten sind 199 mit der Note „mangelhaft" oder „ungenügend" durchgefallen. In den meisten Fällen ist der Grund dafür der fehlende Fluorid-Schutz, den unsere Zähne brauchen. Besonders enttäuschend schneidet die Naturkosmetik ab.

Fast jede zweite Zahnpasta mit „ungenügend“ oder „mangelhaft“ bewertet

Im Test wurden die wichtigsten Marken und Eigenmarken aus Discountern, Supermärkten, Bioläden, Drogerien, Apotheken und Online-Shops geprüft. Insgesamt wurden Universal- und Sensitivpasten, Zahncremes für Kinder und solche für weißere Zähne getestet. Darunter auch 65 Naturkosmetik-Zahnpasten.

Das Ergebnis ist erstaunlich: Fast jede zweite Zahnpasta wurde mit „ungenügend“ oder „mangelhaft“ bewertet. 58 der getesteten Produkte schnitten mit „ausreichend“ oder „befriedigend“ ab.

Es gibt auch gute Nachrichten: Immerhin ein Drittel der überprüften Zahncremes kann Öko-Test empfehlen. 116 Produkte schnitten mit „sehr gut“ ab, 27 weitere immerhin mit „gut“.

Auch viele andere Zahnreinigungs-Tipps sind umstritten - so wie Natron als Bleichungsmittel.

Zähne bleichen mit Natron - ist das gesund? Ist das gesund?
00:56 min
Ist das gesund?
Zähne bleichen mit Natron - ist das gesund?

30 weitere Videos

Die größten Probleme: Aggressiv und wenig Schutz

Der Haupt-Kritikpunkt liegt im Fluorid – das sollte in Zahnpasten für Erwachsene enthalten sein, fehlte aber teilweise komplett in 85 der getesteten Produkte. Darunter allein 51 Naturkosmetik-Zahncremes.

Die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung empfiehlt fluoridhaltige Zahnpasta, da sie der Kariesbildung vorbeugt. Für Kinder ist diese Wirkung nicht zweifelsfrei nachgewiesen, daher gilt der Fluoridgehalt für diese Produkte nicht als ausschlaggebender Bewertungsfaktor.

Ein weiteres Problem sieht Öko-Test in enthaltenem Natriumlaurylsulfat, das immerhin in jeder vierten Zahnpasta gefunden wurde. Es ist sehr aggressiv und kann die Schleimhäute reizen.

Laut Öko-Test ist auch der antibakterielle Stoff Triclosan zu häufig enthalten. Er steht im Verdacht, auf lange Sicht Resistenzen gegen Antibiotika zu fördern. Drei Zahncremes von Colgate enthalten Triclosan.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Diese Zahnpasten wurden u.a. mit "sehr gut" bewertet

Alterra Zahncreme Bio-Minze * von Rossmann (1,49 Euro pro 75 ml)
Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh von Lidl (0,45 Euro pro 125 ml)
Dontodent Kräuter Zahncreme * von DM (0,45 Euro pro 125 ml)
Elmex Kariesschutz * von CP Gaba (2,99 Euro pro 75 ml)
Friscodent Kräuter 3-Fach Vorsorge von Aldi Süd (0,45 Euro pro 125 ml)

Diese Zahncremes haben u.a. mit "ungenügend" abgeschnitten:

Colgate Max White Expert White Cool Mint (4,99 Euro pro 75 ml)
Odol-Med 3 Samt Weiss * von GlaxoSmithKline Consumer Healthcare (1,75 Euro pro 75 ml)
Signal Zahnpasta Kariesschutz * von Unilever (0,45 Euro pro 75 ml)
Blend-A-Med 3D White Luxe Glamorous White * von Procter & Gamble (2,45 Euro pro 75 ml)
Dr. Wolff´s Biorepair Milde Zahncreme * von Dr. Kurt Wolff (4,99 Euro pro 75 ml)

Das gesamte Ergebnis und welche Zahnpasten im Detail schlecht von Öko-Test bewertet wurden, gibt es auf test.de .

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.