Heiße Kurven im roten Badeanzug

Ex-Real-Life-Ken Jessica Alves posiert als „Baywatch“-Pam

Jessica Alves ist stolz auf ihre neuen Kurven.
Jessica Alves ist stolz auf ihre neuen Kurven.
© RTL

17. Juni 2021 - 22:47 Uhr

Statt Real-Life-Ken ist Jessica jetzt eine „Baywatch“-Barbie

Knallroter knapper Badeanzug, lange blonde Mähne und scharfe Kurven: Wer jetzt sofort an "Baywatch"-Ikone Pamela Anderson (53) denkt, liegt nur knapp daneben. Denn Ex-Real-Life-Ken Jessica Alves (37) ist für ein sexy Instagram-Foto sozusagen in die Haut der berühmten US-Blondine geschlüpft.

"Wenn jemand an sich glaubt, muss er nicht versuchen, andere von sich zu überzeugen. Wenn jemand mit sich zufrieden ist, braucht er nicht den Segen der anderen. Wenn sich jemand akzeptiert, akzeptiert auch die ganze Welt ihn oder sie", schreibt Jessica Alves zu ihrem Instagram-Foto. Sätze, die perfekt zu ihrer Lebensgeschichte passen. Denn bis Jessica sich selber akzeptieren konnte, musste sie lange für ihr Glück kämpfen. Und sich sehr oft unters Messer legen.

Im Januar 2020 verkündete Rodrigo Alves, dass er von nun an eine Frau sein will. Aus Ken wurde Barbie. Denn davor hatte der Brasilianer Schlagzeilen als Real-Life-Ken gemacht. Mit immer neuen Beauty-Eingriffen hatte sich Rodrigo seinem Puppen-Idol mehr und mehr angenähert. Was ist schon ein Loch im Kinn nach einer OP, wenn man ein bisschen mehr wie der Mann von Barbie aussieht?

Bis Rodrigo aufging, dass er viel lieber Barbie selbst sein möchte. Beziehungsweise Jessica. "Ich bin kein Mann, ich bin eine Frau. Über die Jahre hatte ich so viele Operationen, weil ich nicht einsehen konnte, dass ich als Transgender zur Welt gekommen bin", erklärte er im RTL-Interview. Anfang 2021 legte er sich für die geschlechtsangleichende OP unters Messer.

Von den Hormonen, die Jessica jetzt schlucken muss, hat sie fast 30 Kilo zugenommen. Auch dagegen soll eine OP helfen, wie sie im Video verrät.

Im Video: Durch eine Magen-OP sollen 30 Kilo purzeln

Die Kilos, die jetzt mehr drauf sind, sind für Jessica aber kein Grund, nicht stolz auf ihre neuen Kurven zu sein und diese im knappen Badeanzug zu präsentieren. Jetzt fehlt nur noch David Hasselhoff (68), der in Zeitlupe den Strand entlang joggt. (csp)

Auch interessant