RTL-Meteorologe macht den Frost-Check

Wenn der Polarwirbel bricht, droht Deutschland ein arktischer Wintereinbruch

Wie warm oder kalt wird es in Deutschland? Im Video: Temperatur-Vorhersage für 14 Tage
00:35 min
Im Video: Temperatur-Vorhersage für 14 Tage
Wie warm oder kalt wird es in Deutschland?

1 weitere Videos

von Björn Alexander und Oliver Hantke

Schnee und Frost haben Deutschland wieder fest im Griff. Und auch die längerfristigen Berechnungen könnten uns nochmals zittern lassen. RTL-Wetterexperte Björn Alexander mit den Antworten auf unsere wichtigsten Wetterfragen.

Wie geht es mit dem Winter in Deutschland weiter?

Nach jetzigem Stand bleibt bis Mitte nächster Woche kalt – inklusive Schnee- und Schneeregenschauer mit entsprechender Glätte. Je nach Wettermodell bleibt es auch bis in den Februar hinein beim winterlichen Wettertreiben. Wobei die Unterschiede bei den Prognosen insgesamt ziemlich groß sind.

Was beutetet das genau?

Wenn wir beispielsweise auf die zweite Hälfte der nächsten Wetterwoche blicken, dann sah das das Europäische Wettermodell zuletzt gute Chancen für eine geschlossene Schneedecke in weiten Teilen unseres Landes. Andere Prognosen lassen es wieder milder werden, so dass sich der Winter eher auf das Bergland konzentriert.

Das Bild zeigt den RTL-Meteorologen Björn Alexander
RTL-Wetterexperte Björn Alexander
wetter.de
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Welche Trends erwarten uns danach?

Die experimentellen Langfristvorhersagen des Amerikanischen Wetterdienstes NOAA sehen einen rund 2 Grad zu warmen und teilweise zu nassen Februar auf uns zukommen. Gleichzeitig sprechen andere Entwicklungen für spürbar kältere bis eiskalte, vielleicht sogar arktisch kalte Ansätze.

Wie sind die Entwicklungen?

Schematische Darstellung des Polarwirbels in unterschiedlichen Zuständen
Links im Bild ist der Polarwirbel stabil, auf der rechten Seite geschwächt

Wiederholt trat in letzter Zeit ein sogenanntes Major Warming in einigen Computermodellen auf. Das bedeutet, dass in einer Höhe von etwa 20 bis 25 Kilometern über dem Erdboden eine plötzliche Erwärmung auftritt. Normalerweise liegen die Temperaturen dort deutlich unter minus 60 Grad, springen beim Warming aber in Richtung Gefrierpunkt oder etwas darüber.

Lese-Tipp: Extremwinter in Norddeutschland – Schneekatastrophe 1978/1979

Mit welchen Folgen für unser Wetter?

42-Tage-Wettertrend für Köln - selbst das Rheinland bekommt demnach eiskalte Aussichten
Wenn diese Computervorhersagen zutreffen, dann geht das große Bibbern im Februar weiter
wetter.de

Davon merken wir am Boden zuerst einmal nichts. Doch im weiteren Verlauf könnte es zu einer Teilung des Polarwirbels, den sogenannten Polarwirbel-Split kommen, die dann mit Kaltluft aus östlichen bis nordöstlichen Breiten bei uns einhergehen kann. Eine vergleichbare Situation wie im Februar 2021 oder zum März 2013, als es massive Wintereinbrüche gab. Es ist und bleibt somit sehr spannend, wie die Weichenstellung für den letzten Wintermonat und den Trend ins Frühjahr 2023 läuft.

Wetter im Fokus: Deutschland, Europa und weltweit

Märzwinter oder eisiger Februar - das kann ein Split für uns bedeuten

Die Graphik zeigt die eiskalte Wetterlage, die uns im Februar 2021 den Vorstoß des Sibirien-Winters bis nach Deutschland brachte. Ausgehend von einem Polarwirbel-Split war der Weg für die Polarhochs und die sibirische Luft frei.
Die Wetterlage, die uns im Februar 2021 die Luft direkt aus Sibirien brachte. Der Polarwirbel-Split führte am Rande der polaren Hochdruckgebiete richtige Eisluft nach Deutschland.
wetter-ressort

Der Blick in die Wetterstatistik gibt einen guten Eindruck, was eine Teilung bedeuten kann. Klassisch war es beispielsweise im Jahr 2013. Auf einen recht normalen Winter folgte im Februar ein nachhaltiger Wintereinbruch, der einen deutlich zu kalten März brachte. Am Ende fiel der Monat über 3 Grad zu kalt aus und brachte uns Schnee und Eis bis ins Frühjahr. Und auch der Februar 2021 begann mit einer Unregelmäßigkeit im Polarwirbel, so dass am Rande des Polarhochs extrem eisigen Winterluft aus Sibirien nach Deutschland gelangen konnte.

Lese-Tipp: Historischer Temperatursprung – Februar 2021 spielt verrückt

Wetterwissen: Was ist der Polarwirbel?

Polarwirbel leicht erklärt: Wenn er schwächelt , kann es bis nach Mitteleuropa sehr kalte Witterungsabschnitte geben.
Das steckt hinter einem schwachen Polarwirbel: Eisige Luft kann weit nach Süden , warme Luft weit nach Norden kommen. Ein starker Polarwirbel sorgt dafür , dass die ganz kalte Luft ganz im Norden bleibt.
National Oceanic and Atmospheric Administration

Im Prinzip ist der Polarwirbel ein mächtiges Kaltluftpolster. Er entsteht auf der Nordhalbkugel normalerweise im Spätherbst und in den Wintermonaten. Dann sind die Temperaturunterschiede zwischen der Polregion und den südlichen Breiten besonders groß. Ist der Wirbel stark ausgeprägt, dann ist die Witterung bei uns in Deutschland oft durch westliche bis südwestliche und dementsprechend milde Winde bestimmt. Ist er hingegen instabil oder gestört, so werden Wintervorstöße aus Norden und Osten bei uns wesentlich wahrscheinlicher.

Motor des Winters - so sind die Computerprognosen

In der Vorhersage wird die Temperatur in einigen Kilometern Höhe dargestellt. Je gleichförmiger die blauen, also kalten Bereiche zusammenhängen, umso stärker ist der Polarwirbel. Werden hingegen große Lücken und mildere Einschübe in Richtung Nordpol berechnet, dann ist der Wirbel instabiler. Bei einem Polarwirbel-Split teilen sich die blauen Flächen in zwei Teile auf.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, oha)