RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now

Schiffsunglück vor Mauritius Umweltschützer befürchten größere Ölkatastrophe


In einem Wettlauf gegen die Zeit versuchen Behörden und Helfer auf Mauritius nach dem Schiffsunglück vor zwei Wochen die Ölkatastrophe abzumildern. Bislang sei ein Tank des auf Grund gelaufenen Frachters gerissen, sagte am Samstag Vikash Tatayah von der Mauritian Wildlife Foundation (MWF), der bei der Bewältigung der Krise mithilft. Es könne aber zu weiteren Rissen und größeren Ölaustritten kommen. „Ich befürchte, dass es schlimmer wird“, sagt Tatayah weiter. Wegen des Umwelt-Notstandes bekommt der Inselstaat im Indischen Ozean Hilfe aus dem Ausland.


Sechsjähriger stirbt durch hirnfressende Amöbe
Staatsanwaltschaft ermittelt: Vergibt ein Arzt Masken-Atteste zu lasch?
Ermittlungen nach Hitlergruß von Ex-Politiker
ISS-Astronauten testen 20-Millionen-Euro-Klo
Corona-Verdacht auf der "Mein Schiff 6"
Paar in Hannover angegriffen: Mann nach Prügelei tot
Türkei: Prostituierte hinter Heizung gefunden
Hündin Ella begeistert mit ihren Riesenlefzen
Kajaktour wird zum Affenzirkus
Bruce denkt, er wäre ein Löwe
Gebele
Armenien und Aserbaidschan rufen Kriegszustand aus
Machten Hochzeitsfeierlichkeiten die Stadt zum Corona-Hotspot?
Urteil nach Todesunglück auf Wildwasserbahn
Auf den Holzhammer verzichten
So könnte eine Warn-Ampel funktionieren
Frau (44) verursacht fünf Autounfälle – Radfahrer stirbt
Pferdestallungen in Vollbrand
Ein Pferd und sieben Hunde sterben in den Flammen
Mutter und Elfjähriger nach Unfall gestorben