← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Moritz

Moritz m
Der aus Mauretanien stammt
Herkunft
lateinisch
Bedeutung
Der Vorname Moritz ist schon seit mehr als vierzig Jahren beliebt. Seit Mitte der 90er Jahre erlebte er allerdings einen Höhenflug. Immer wieder taucht Moritz seither an der Spitze der Namenshitparaden auf. Der Name Moritz ist eingedeutscht und führt auf den lateinischen Namen Mauritius zurück. Dieser war ein Beiname für einen römischen Heiligen, der als „Schwarzer“ bezeichnet wurde. Daher spricht man bei Mauritius von dem „der aus Mauretanien stammt“ oder von dem „Mohr“. Berühmt wurde der Name erstmals 1865 durch die Veröffentlichung des Buches von Wilhelm Busch „Max und Moritz“. Dort war Moritz zusammen mit Max ein regelrechter Lausbub, der nur Flausen im Kopf hatte. Berühmter Namensträger in Deutschland ist der beliebte Schauspieler Moritz Bleibtreu. Seit vielen Jahren ist er aus der deutschen Kinoszene nicht mehr wegzudenken. Aber auch der langjährige Star aus der „Lindenstraße“ Moritz A. Sachs gehört zu den prominenten mit dem Namen Moritz. Eine weibliche Form zu diesem Namen existiert übrigens nicht, dafür gibt es in den Nachbarländern noch verschiedene Variationen von Moritz. In den Niederlanden heißt es zum Beispiel Maurits, in Ungarn Móric und in Italien Maurizio.
Namenstag
22. September
Berühmte Namensträger
Moritz Bleibtreu (deutscher Schauspieler) Moritz (Figur aus Wilhelm Buschs "Max und Moritz")

Mehr zu Vornamen