Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Themen und Personen

West Virginia

Der Bundesstaat West Virginia, der einstmals mit Virginia eine Einheit bildete, ist heute vor allem durch seinen Bergbau, seine Arbeitskämpfe und vergleichsweise Armut bekannt.

West Virginia picture alliance / Zoonar | Steve Heap

West Virginia, im Volksmund "The Mountain State" (der Staat der Berge) genannt, ist ein Bundesstaat im Osten der USA. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Charleston.

Geographische Lage und Bevölkerung West Virginas

West Virginia grenzt an die Staaten Virginia, Kentucky, Ohio, Pennsylvania und Maryland. Der Staat liegt in seiner Gesamtheit inmitten des Gebirgssystems der Appalachen, was ihm auch seinen Spitznamen eingetragen hat. Auf einer Fläche von rund 63.000 km² leben hier etwa 1.800.000 Menschen (Stand 2016). Rund 94 % der Bevölkerung sind Weiße (Stand 2019). Traditionell zählt die Bevölkerung des Staates mit zu den ärmsten der USA. Nur Mississippi liegt noch hinter West Virginia (Stand 2015).

Die Geschichte von West Virginia

Bis zum Amerikanischen Bürgerkrieg von 1861 bis 1865 war West Virginia ein Teil von Virginia. Seit langem schwelende politische Differenzen zwischen den reichen, politisch dominanten Plantagenbesitzern und den armen Kleinbauern brachen sich mit Ausbruch des Sezessionskriegs Bahn. Als Virginia sich von der Union trennte, nahmen die westlichen Bezirke das zum Anlass, sich im April 1861 von ihrem Mutterstaat zu lösen. Der Kohlebergbau war und ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in der Region. Über viele Jahre hinweg flossen die Profite aus den reichen Kohle- und Holzvorkommen jedoch an der Bevölkerung vorbei und kamen allein einzelnen monopolistischen Trusts zugute. Wachsende Ausbeutung und Unterdrückung der Arbeiter führten zu den "Bergwerkskriegen", schweren Arbeitskämpfen, bei denen die Gewerkschaften mit militärischer Gewalt bekämpft wurden.

West Virginia in der Neuzeit

Durch seine starken Gewerkschaften war West Virginia politisch eigentlich traditionell dem demokratischen Lager verbunden. Die Kehrtwende erfolgte bei den Wahlen 2012, als über 60 % der Bevölkerung republikanisch wählten. Bei den Präsidentschaftswahlen im November 2016 unterstützten sogar 68 % den republikanischen Kandidaten. Dies bedeutete den landesweit höchsten Anteil an Wählerstimmen für Donald Trump. Der Folksänger John Denver setzte in seinem berühmten Lied "Take Me Home, Country Roads" dem Staat mit dem schlechten Image ein musikalisches Denkmal. Seit März 2014 ist das Lied die offizielle Hymne von West Virginia.