Archiv

G-20

G-20 ist ein Zusammenschluss der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer weltweit. Dazu gehören neben Deutschland zum Beispiel die USA und Frankreich.

G-20 picture alliance/dpa/POOL The Yomiuri Shimbun | Pool

Die G-20, Abkürzung für Gruppe der 20, ist ein Zusammenschluss der weltweit wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Neben 19 Staaten gehört auch die Europäische Union zu den G-20. Die Gruppe kommt jährlich mindestens ein Mal zusammen, um sich über global wichtige Themen auszutauschen. Dabei stehen Wirtschafts- und Finanzfragen im Vordergrund, aber auch wichtige gesellschaftliche und politische Themen, wie Umweltschutz, Sicherheit und Gleichstellung werden bei G-20 Treffen behandelt.

Entstehung der G-20

1997 wurde als Reaktion auf eine Finanz- und Währungskrise in Asien die Willard Group ins Leben gerufen. Initiator war der damalige US-Präsident Bill Clinton. Die Willard Group war ein Vorläufer der G-20 und bestand aus 22 Teilnehmerstaaten. Die G-20 in ihrer heutigen Form kamen zum ersten Mal am 15. und 16. Dezember 1999 in Berlin zusammen.

Ablauf der G-20-Treffen und G-20 in Hamburg

Seit 2008 werden G-20-Treffen jährlich mindestens ein Mal abgehalten. Da die G-20 ein rein informelles Forum ohne eigenen Verwaltungsapparat ist, übernimmt jedes Jahr ein anderes Teilnehmerland die Schirmherrschaft und richtet die G-20-Treffen aus.

In die Schlagzeilen geriet besonders das Treffen 2017, das, von Deutschland ausgerichtet, in Hamburg stattfand und bei dem es zu schweren Ausschreitungen kam. Dabei waren 31.000 Polizisten aus ganz Deutschland und Österreich im Einsatz, die große Mühe hatten, die Lage zu kontrollieren. Zeitweise verlor die Polizei die Kontrolle über Teile der Stadtbezirke Schanzenviertel und St.Pauli. Es kam zu Plüderungen, Diebstählen, Sachbeschädigungen, Angriffen auf Polizeibeamte und Brandstiftung. Es stellte sich heraus, dass überwiegend linke Demonstranten aus ganz Europa angereist waren. Im Nachhinein wurde Kritik am Einsatz der Polizei laut.

Liste der Mitgliedstaaten

Zu den G20 gehören die folgenden Staaten: Argentinien, Australien, Brasilien, Volksrepublik China, Deutschland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Russland, Saudi-Arabien, Südafrika, Südkorea, Türkei, Vereinigte Staaten, Europäische Union.