Nach Kampf mit einer Metalldose

Kleines Stacheltier löst großen Polizeieinsatz aus

Ein kleiner Igel hat einen Polizeieinsatz in Neumünster ausgelöst (Symbolbild).
Ein kleiner Igel hat einen Polizeieinsatz in Neumünster ausgelöst (Symbolbild).
© dpa, Sebastian Kahnert, skh vfd dna

15. September 2021 - 10:53 Uhr

Die Beamten machen sich auf Kriminelle gefasst

Lautes kratzen, schaben und scheppern- das muss ein Einbrecher sein, denkt sich eine Anwohnerin im schleswig-holsteinischen Neumünster. Sie ruft aus Angst die Polizei zu ihrem Nachbarsgrundstück. Die Beamten müssen vom Schlimmsten ausgehen, drei Streifenwagen machen sich auf den Weg zu dem Grundstück. Zwei Besatzungen umstellen die leerstehende Doppelhaushälfte, die dritte fängt an, das Haus nach dem vermeintlichen Einbrecher zu durchsuchen. Vergeblich.

Stacheliger Übeltäter

Dann ertönen wieder die lauten Geräusche. Diesmal aus dem Garten. Dort entdecken die Beamten dann den lärmenden Übeltäter: Ein kleiner Igel will gerade eine Metalldose davon tragen und wird auf frischer Tat ertappt. Der Igel habe zuvor mit der Metalldose gekämpft, was nicht unerheblichen Lärm erzeugt habe, so die Polizei am Mittwoch. Der Igel ist zum Glück unverletzt und die Nachbarin über den tatsächlichen Verursacher der Geräusche erleichtert. (dpa/lgr)

Auch interessant