Von wegen Jo-Jo!

Dauerhaft abnehmen: 5 Diäten, die wirklich funktionieren

26. Mai 2021 - 12:02 Uhr

Gesund abnehmen mit dauerhaftem Diät-Erfolg - so geht's!

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht schon mal in irgendeiner Weise eine Diät gemacht hat. Dabei sind vor allem die Abnehm-Programme besonders verlockend, die Erfolge von zehn Kilo und mehr in nur wenigen Tagen versprechen. Dass das aber meistens zu schön ist, um wahr zu sein, dürfte fast jedem klar sein - Stichwort Jo-Jo-Effekt. Wie der zustande kommt, sehen Sie im Video.

Doch es gibt tatsächlich auch Diäten, die halten, was sie versprechen und sich seit Generationen immer wieder bewähren. Wir stellen Ihnen 5 Varianten für gesunde, langfristige Abnehm-Ergebnisse vor.

1. Die Low-Carb-Diät

Die schlechte Nachricht vorab: Kohlenhydrate sind bei der Low-Carb-Diät absolut tabu! Das heißt Brot, Pasta oder Reis haben auf den Tellern nichts mehr zu suchen. Stattdessen setzen Programme wie die Atkins-Diät oder die ketogene Diät auf eine eiweißreiche Ernährung, was die Kilos schon nach kurzer Zeit purzeln lässt. Die Atkins-Diät gilt hier als eher gemäßigte Form der Diät, da sie immerhin einen Kohlenhydratanteil von 30 bis 40 Prozent erlaubt. Somit eignet sie sich super für einen langfristigen Abnehm-Erfolg.

Schon gewusst? Ein moderater Verzicht auf Kohlenhydrate eignet sich außerdem besonders gut für Diabetiker. Wer allerdings mit Nierenproblemen zu kämpfen hat, sollte von dieser Diät die Finger lassen. Und auch diejenigen, die nur sehr schwer auf Pasta und Co. verzichten können, werden bei dieser strengen Einschränkung wohl schnell an ihre Grenzen kommen.

Buch-Tipps zur Low-Carb-Diät

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

2. Die energiereduzierte Mischkost

Frau bereitet gemischten Salat zu
Der Klassiker bei einer gesunden Ernährung: Mit frischem Salat liegt man immer richtig!
© Getty Images/iStockphoto, DragonImages

Diese Diät klingt zwar erstmal ziemlich speziell, verfolgt allerdings den angenehmsten Abnehm-Verlauf. Die energiereduzierte Mischkost setzt auf eine ballaststoffreiche Ernährung aus Vollkornprodukten, Gemüse und Obst sowie einen moderaten Anteil an Eiweiß und wenig Fett. Zieht man das strikt durch, kann man täglich bis zu 500 Kilokalorien einsparen. Das Gute an dieser Diät: Es gibt keine verbotenen Lebensmittel, was dieses Programm leichter umsetzbar macht. Dass es sich hierbei um ein echtes Erfolgskonzept handelt, beweisen schon seit Jahren etwa "Weight Watchers", die "Fit-for-fun-Diät" oder die "Brigitte-Diät".

Wie bei vielen Diäten ist der Erfolg der energiereduzierten Mischkost aber nicht allein auf die Ernährung zurückzuführen - ohne Bewegung läuft hier nichts. Zudem lässt der erste Abnehm-Erfolg leider auch etwas länger auf sich warten. Ein halbes Kilo pro Woche ist realistisch. Aber auch hier gilt: Langfristige Erfolge durch Ernährungsumstellung!

3. Die Glyx-Diät

Die Glyx-Diät konzentriert sich ganz auf den glykämischen Index, der das Maß für die Wirkung eines Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel ist. Hier gilt: Je niedriger, desto besser. Denn je niedriger der Insulinspiegel gehalten wird, desto leichter kann Körperfett abgebaut werden. Der Vorteil an diesem Programm ist, dass es sich hierbei weniger um eine Diät im klassischen Sinn handelt, sondern vielmehr um eine dauerhafte Ernährungsumstellung.

Allerdings bemängeln einige Wissenschaftler, dass die Anwendung der Glyx-Diät oft unpräzise sei. Denn wie sich ein Lebensmittel wirklich auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, hängt von vielen verschiedenen Faktoren wie der Zubereitungsart und der Kombination mit anderen Lebensmitteln ab.

4. Die Trennkost-Diät

Diese Diät ist ein echter Klassiker und das Prinzip denkbar einfach: Kohlenhydrate und Eiweiß werden über den Tag verteilt getrennt voneinander gegessen, da der Körper beide Nahrungsbausteine nicht gleichzeitig verstoffwechseln kann. Zu 80 Prozent stehen Obst, Gemüse und Salat auf dem Speiseplan. Wer zudem abends auf Kohlenhydrate verzichtet – die "Schlank im Schlaf"-Methode macht es vor – bringt seine Pfunde sogar noch schneller zum Schmelzen.

Klingt leicht, aber so leicht ist es dann doch nicht. Denn die strikte Trennung von Kohlenhydraten und Eiweiß ist im Alltag nicht so einfach umzusetzen. Dafür bekommt der Körper durch diese Form der Ernährung dank des vielen Obsts und Gemüses viele gesunde Vitamine und Ballaststoffe. Die Arbeit lohnt sich also!

5. Die Formula-Diät

Eine sportliche, junge Frau trinkt einen Shake oder Smoothie nach dem Sport.
Bei Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden, ist Vorsicht geboten!
© Warren Goldswain - Fotolia, WARREN GOLDSWAIN

Diese Diät ersetzt die Mahlzeiten fast komplett durch kalorienarme Eiweißgemische in Form von Shakes oder Suppen. Der Vorteil: Sie machen schnell satt und lassen die Kilos rasch purzeln. Allerdings eignet sich die Formula-Diät nur für Menschen mit einem BMI über 30 und in Kombination mit medizinischer Beratung. So ist eine Gewichtsreduktion von acht bis zwölf Kilo in acht Wochen möglich. Als Dauerlösung ist diese Methode allerdings nicht geeignet.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant