Neue Hoffnung für Sehbehinderte


Eine Brille, die vorliest und sogar Menschen erkennen kann? Das ist die neue Hoffnung für Sehbehinderte und Blinde.
Die Technologie funktioniert mittels eines Minicomputer und einer Kamera, die an der Brille angebracht sind. Allerdings kostet die Brille derzeit noch rund 3.000 Euro - inklusive Übungsstunde mit Trainer.
Aber es wird daran gearbeitet, dass Sehbehinderte eine Kostenbeteiligung von ihrer Krankenkasse erhalten. In Zukunft könnte die Brille außerdem auch nicht-blinden Menschen, etwa bei nötigen Übersetzungen im Urlaub, weiterhelfen.