Solidarburg bietet Hilfe an Marburger Projekt: Licht in die Corona-Dunkelheit bringen


Im Frühjahr vergangenen Jahres gründete sich in Marburg vor dem Hintergrund des ersten Corona-Lockdowns der Verein Solidarburg – ein Kunstwort, bestehend aus Solidarität und Marburg. Das Ziel: Menschen, die unter dem Lockdown leiden, zu helfen. Sei es mit Gassigehen mit Haustieren, sei es mit Einkaufshilfen, sei es mit Nachhilfe. Bald organisierten sich mehr als 450 Frauen und Männer in dem Verein.


Auto erfasst Fußgänger auf Bundesstraße
Hitzewelle über Hessen
Debatte im Landtag - Beuth Rücktritt gefordert
Coronabedingte Ausfälle sorgen für "Prüfungsstau"
Julian Smith hört als Gastronom auf und wechselt in die Musi
Luxusmaklerin Rebecca Kratz auf Marbella
Schauspieler Patrick Sass dreht Musikvideo in Rüsselsheim
Kasseler Sportakrobatinnen fahren zur WM nach Genf
Betrunkener fährt gegen Baum
Jens Mohrherr, Gewerkschaft der Polizei
Nach Amputation: Anni kämpft sich zurück aufs Hockeyfeld
Unternehmen verifiziert Corona-Laientests per Video
Kunstvolle Kekse aus Hünfelden
Bademeister retten 19-jährigen
Keine Maskenpflicht auf dem Schulhof
Mit dieser App soll Nachhaltigkeit Spaß machen
Apotheker sind zufrieden: Guter Start für digitalen Impfpass
Bei Manuel Neuers Handschuhen fließen Freudentränen
So sieht ein Heuteufel aus!
Margot aus Sontra ist "einfach abgefahren"