Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Lian

Lian b
Anmutige Weide/die Lotusblüte
Herkunft
Mandarin
Bedeutung
Lian ist ein sowohl weiblicher als auch ein männlicher Vorname. In den Niederlanden wird Lian seit den 70er Jahren als Mädchenname verwendet, in Deutschland wurde der Name erst später populär und es werden hauptsächlich seit den 2000er Jahren Jungen Lian genannt. Es ist eigentlich ein Kanji-Zeichen, das aus dem Mandarin aus China stammt. Die Bedeutung ist vielseitig, Li bedeutet übersetzt: Die anmutige Weide und An steht für Ruhe. Die weibliche Form bedeutet übersetzt ‚Die Lotusblüte‘. Lian ist ebenfalls, besonders im englisch sprachigen Raum, eine Kurzform von verschiedenen Vornamen, die auf -lian enden, wie Julian oder Gillian. Im Jahr 2011 lag der Name auf der Namensrangliste auf Platz 143 der männlichen Babys. Der Name Lian wird in Deutschland auch häufig als Doppelname verwendet. Sehr passende Kombinationen sind zum Beispiel Lian-Jean oder Lian-Pepe. Auch in Verbindung mit klassischen Jungennamen wie Philip, Gabriel oder Patrick beweist der Name Lian seine Anpassungsfähigkeit. Er kann als Erst-Name oder auch als zweiter Name kombiniert werden, wie zum Beispiel Lian-Patrick oder auch anders herum Patrick-Lian. Den Gestaltungsmöglichkeiten und der Fantasie der Eltern sind bei dem Namen Lian viele Möglichkeiten offen.
Namenstag
16. Februar, 5. April, 7. August, 20. November
Berühmte Namensträger
Lian Hearn
Pseudonym von Gillian Rubinstein (englische Schriftstellerin)
Lian Ross (deutsche Popsängerin)
Vorherige Namen: