Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Themen und Personen

Rennwagen

Rennwagen sind Autos, die speziell für den Motorsport entworfen sind. Es gibt sie seit geraumer Zeit und in den verschiedensten Ausführungen.

Rennwagen picture alliance / Eibner-Pressefoto | Augst / Eibner-Pressefoto

Rennwagen, speziell auf den Motorsport ausgerichtete Fahrzeuge, üben nicht nur auf Autofans jede Menge Faszination aus - auch bei Menschen, die sich sonst nur wenig für Automobile interessieren, sorgen die schnellen Boliden aus den verschiedensten Motorsportdisziplinen oftmals für Begeisterung. Doch seit wann gibt es eigentlich Autorennen beziehungsweise Rennwagen? Und wie gestalten sich die Unterschiede bei modernen Rennfahrzeugen?

Die Geschichte der Rennwagen

Mehr als ein Jahrhundert ist es nun her, seit die ersten Automobile auf den Straßen und Wegen dieser Welt immer deutlicher in Erscheinung traten. Schon recht früh standen die motorbetriebenen Fahrzeuge für flottes Vorankommen. Unter Betrachtung dieses Aspekts war es also nur eine Frage der Zeit, bis sie auch für Rennen eingesetzt wurden. Bei den Rennen vor dem Ersten Weltkrieg stand jedoch nicht so sehr die Geschwindigkeit im Fokus, sondern eher die Zuverlässigkeit - denn diese war noch weit entfernt von der Zuverlässigkeit der heutigen Automobile. In den 1930er Jahren fand im Rennwagenbereich eine erste Ära statt. Schon zur damaligen Zeit erreichten die Fahrzeuge mehr als 300 km/h. Allerdings stieg auch das Sicherheitsrisiko in heute unvorstellbare Höhen. Erst in den späten 1960ern wurde im Motorsport wesentlich mehr dafür getan, die Risiken zu reduzieren. Zu den Maßnahmen in dieser Hinsicht gehörten zum Beispiel Überrollbügel.

Was sind die Unterschiede bei Rennautos?

Es gibt heute die verschiedensten Motorsportdisziplinen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich die Welt der Rennautos ähnlich vielfältig gestaltet. Grundsätzlich wird unterschieden zwischen seriennahen Fahrzeugen für den Motorsport und Autos, die ganz speziell für Rennen konzipiert sind. Als seriennahe Fahrzeuge können zum Beispiel die Tourenwagen betrachtet werden. Gegenüber den Serienfahrzeugen verfügen diese Rennwagen über zusätzliche Extras und Änderungen wie zum Beispiel Überrollkäfige, Rennsitze mit Hosenträgergurte, Feuerlöschsysteme, sportlichere Fahrwerke und andere gezielte Tuningmaßnahmen.

Die Zukunft in Sachen Rennautos

In der Welt der Automobile ist die Elektrifizierung ein wichtiges Thema. Auch im Rennsport hält diese Technologie, sprich der Einsatz von Elektromotoren in Kombination mit Batterien als Energiespeicher, mehr und mehr Einzug. Die Rede ist zum Beispiel von der Formel E.