RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Freie Syrische Armee

Die Freie Syrische Armee (FSA) ist eine bewaffnete Oppositionsgruppe. Ihr ursprüngliches Ziel war der Sturz der syrischen Baath-Regierung.

Freie Syrische Armee Reuters

Die Freie Syrische Armee ist eine bewaffnete Gruppierung, die im Syrischen Bürgerkrieg zum ersten Mal Ende 2011 in Erscheinung getreten ist. Gegründet wurde die Freie Syrische Armee mit dem Ziel, alle Gegner des syrischen Präsidenten Assad und seiner Armee zu vereinen und somit den effektiven Kampf besser führen zu können. Islamistische Milizen konnten ihr den Rang als wichtigste Oppositionskräfte ablaufen..

Auch international erhielt die Gruppierung Unterstützung: Der Nationale Übergangsrat aus Libyen kündigte erstmals im November 2011 an, freiwillige Kämpfer und Waffen der Nationalen Befreiungsarmee zur FSA zu schicken. 2012 wurden Kämpfer der Armee vom türkischen Geheimdienst ausgebildet und mit Waffen ausgestattet. Als Sammelbecken verschiedener bewaffneter Gruppen war die Freie Syrische Armee bereits zu Beginn des Krieges reich an Ansichten und Ideologien. Im Jahre 2013 befand sich die Gruppierung als Kampfverbund in voller Auflösung. Auf der anderen Seite bekamen dschihadistische Rebellen, darunter etwa die al-Nusra-Front, mehr Einfluss. Die Truppen Assads hingegen eroberten die Regionen um Homs und Damaskus zurück.

Die Freie Syrische Armee nutzt überwiegend AK-47-Gewehre. Des Weiteren kommen schwere PK-Maschinengewehre zum Einsatz. Länder wie Saudi-Arabien und Katar beliefern die Gruppe zudem mit wirksamen Panzerabwehrwaffen.

Noch mehr Informationen und aktuelle News zur Freien Syrischen Armee finden Sie immer aktuell bei RTL.de.