RTL.de
TV
GZSZ
Dschungelcamp
Der Bachel
DSDS
Now
Themen und Personen

Steckbrief

Max Buskohl
  • Name:
    Max Buskohl
  • Beruf:
    Sänger
  • Geboren am:
    18. November 1988
  • Geburtsort:
    Berlin
  • Größe:
    195 cm
  • Sternzeichen:
    Skorpion
  • picture alliance / ZB
Der deutsche Sänger Max Buskohl belegte bei 'Deutschland sucht den Superstar 2007' den vierten Platz. Er war Mitglied der Rockband Empty Trash.

Max Buskohl wurde am 18. November 1988 in Berlin geboren. Er war Mitglied der vierköpfigen Band Empty Trash, die 2005 gegründet wurde. Anfang 2007 trat Max Buskohl bei der RTL-Castingshow 'Deutschland sucht den Superstar' als Kandidat an. Er nahm an der Sendung teil, weil er eine Wette verloren hatte.

Nachdem Max Buskohl durch das Voting des Publikums in die engere Auswahl gekommen war, verließ er den Wettbewerb freiwillig. Buskohl trat als Bandmitglied unter dem Künstlernamen Charlie Crawford auf. Mit seiner Band Empty Trash bekam er 2007 einen Plattenvertrag bei der international bekannten Firma EMI. Im November 2007 wurde ihre erste Single 'Limited' veröffentlicht. Damit kamen die Musiker schon nach kurzer Zeit in die Deutschland-Charts.

Das erste Album 'Confession' kam nur wenig später auf den Markt und wurde von Max Buskohls Vater Carl Carlton sowie Patrik Berger produziert. Ihren größten Erfolg hatten Buskohl und seine Bandkollegen mit dem Song 'Garden of Growing Hearts'. Dieser erschien im März 2008 und wurde der Titelsong des Kinofilms 'Die Welle'.

Anfang 2012 trennte sich die Band und veranstaltete im Februar ein Abschiedskonzert. Max Buskohl trat auch alleine auf und veröffentlichte Singles wie 'Here Without You' und 'You’re Sixteen'. Im Jahr 2012 kam sein erstes Solo-Album 'Sidewalk Conversation' heraus.