Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Themen und Personen

Steckbrief

Ania Niedieck picture alliance/dpa | Horst Galuschka
  • Name:
    Ania Niedieck
  • Beruf:
    Schauspielerin
  • Geboren am:
    10. Oktober 1983
  • Geburtsort:
    Mettmann
  • Größe:
    164 cm
  • Sternzeichen:
    Waage
Vom turbulenten Liebesleben ihrer Rolle in „Alles was zählt“ ist Serienstar Ania Niedieck weit entfernt. Privat freut sie sich über ihr Familienglück.

Die deutsche Schauspielerin Ania Niedieck wurde am 10. Oktober 1983 im nordrhein-westfälischen Mettmann geboren. Bekannt wurde Niedieck vor allem durch die Rolle als Isabelle Reichenbach in der RTL-Soap „Alles was zählt“, die sie seit 2010 spielt. Sie verkörpert in der Serie die Eigentümerin des Fitnesscenters Pumpwerk. Zwischenzeitlich war Niedieck immer wieder in Nebenrollen bei anderen Fernsehserien vertreten, darunter in „SOKO Köln - Auf immer und ewig“, „Ein Fall für Anrheiner“ und in der Actionserie „Turbo & Tacho“. Im Jahr 2005 heiratete sie Chris Hecker und brachte im Mai 2016 Tochter Charlotte zur Welt. Im September 2019 folgte Tochter Paula Lou.

Die Filmografie von Ania Niedieck

Im Alter von 22 Jahren war die deutsche Schauspielerin das erste Mal im Kurzfilm „Aneinander“ unter der Regie von David Adlhoch auf der Leinwand zu sehen und das gleich in einer Hauptrolle. Bis zu ihrer markanten Rolle als Isabelle Reichenbach spielte sie vorwiegend Gastrollen und Nebenrollen in Serien wie „Verbotene Liebe“, „Alarm für Cobra 11“, „Der letzte Bulle“ und „112 - Sie retten dein Leben“. Im Kurzfilm „Lola“ übernahm Niedieck 2009 die Hauptrolle und zeigte ihre komische Seite in der Sitcom „Pastewka“. Als Ania Niedieck ebenfalls im Jahr 2009 die Nebenrolle Alicia Silberstein in der RTL-Soap „Alles was zählt“ übernahm, überzeugte sie das Produktionsteam rund um Rainer Wemcken so sehr, dass sie im Jahr 2010 als Hauptdarstellerin der Isabelle Reichenbach alias Isabelle Pachlhuber engagiert wurde.

Auch auf der Theaterbühne ist Ania Niedieck zuhause

Bereits ein Jahr nach ihrem Debüt auf der Leinwand, zog es Ania Niedieck im Jahr 2006 auf die Theaterbühne. In Shakespeares „Sommernachtstraum“, der im Orangerie Theater in Köln aufgeführt wurde, spielte sie die Titania. Es folgte die Rolle der Sofia in Anton Tschechows „Platonov“ und die Rolle der Angie in „Die Fraueninsel“ auf der Bühne des Arturo Theaters in Köln. Seit 2008 ist sie fester Bestandteil des Ensembles im Severins-Burg-Theater Köln, mit dem sie in „Der Kaufmann von Venedig“ und „Semele“ auftrat.