Das is die beste Sommermode für Sportler

Sportbekleidung im Sommer: Fitness ohne Schweißflecken?

Sportbekleidung im Sommer: Das sollten Sie beachten!
Sportbekleidung im Sommer: Das sollten Sie beachten!
© imago/Photocase, javiindy / Photocase, imago stock&people

17. August 2021 - 14:55 Uhr

Sportbekleidung im Sommer: So funktioniert's!

Die richtige Sportbekleidung im Sommer kann das Workout wenigstens minimal erträglicher machen und die Motivation erneut in die Höhe treiben. Grundsätzlich gilt: Atmungsaktivität, Bequemlichkeit und auch der gewisse Fashion-Faktor machen gute Sportbekleidung aus. Welche Materialien sind zu empfehlen und was sind die besten Sport-Outfits für den Sommer? Wir klären auf.

Sportbekleidung: Was ist im Sommer zu beachten?

  1. Material: Funktionskleidung ist für die meisten Sportarten die beste Wahl. Kunststoffe wie Elasthan sind atmungsaktiv und transportieren den Schweiß nach außen. So bleiben Sie trocken und das Hautklima wird deutlich verbessert.
  2. Schnitt: Für ruhige Sportarten wie Yoga hat sich im Sommer luftige, weite Sportbekleidung bewährt. Jedoch besagt die Faustregel: Je schweißtreibender der Sport ist, desto enger sollte die Kleidung sitzen – dafür sind atmungsaktive Stoffe ein Muss. Bei enger Funktionskleidung wird der Schweiß schneller aufgesaugt und nach außen transportiert.
  3. Lagen: Solange drunter alles optimal sitzt, kann es drüber gerne luftiger zugehen. Ein lockeres T-Shirt über dem Sport-BH schützt vor Sonne und beugt je nach Witterung ebenso einer Erkältung vor.

Sportbekleidung gegen Schweißflecken: Gibt es das?

Schweißflecken sind hauptsächlich auf natürlichen Materialien sichtbar, die in einer hellen Farbe wie grau oder rosa daherkommen. Speziell behandelte Baumwollfasern oder künstliche Funktionsstoffe wie Elasthan trocknen im Vergleich relativ schnell, sodass das Schweißflecken-Risiko geringer ausfällt. Trotzdem: Schwitzen gehört zum Sport dazu und ist eine natürliche Reaktion des Körpers.

Wer sich dennoch unsicher fühlt, kann beispielsweise zu schwarzer Sportbekleidung greifen. Die atmungsaktive Sport-Leggings von Joy Sportswear besteht aus leichtem Material und ist dank Capri-Hose kürzer als das reguläre Leggings-Modell.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Sport-BH bei Hitze: Sportbekleidung im Sommer

Selbst die beste Sportbekleidung im Sommer nützt nichts ohne die richtige Unterwäsche. Besonders der Sport-BH ist essenziell für einen gut sitzenden Halt beim Sport. Durch die Bewegung können sonst kleinere Rissen im Bindegewebe entstehen, die sich mit der Zeit auch optisch zeigen. Der Sport-BH von Anita Active besteht zum Beispiel aus leichtem Mikrofaser, der Schweiß besonders schnell an die Oberfläche abträgt.

Alternativ kann ein längerer Sport-BH zeitgleich als Top herhalten. Insbesondere bei Instagram präsentieren sich Influencer in stylischen Sport-Tops. Der Clou: Auffällige Muster verstecken die Schweißflecken optisch und geben dem Sport-Look zeitgleich das gewisse Etwas.

Sonnenschutz bei Hitze und Schweiß

Bei der optimalen Sportbekleidung für den Sommer sind die richtigen Sport-Accessoires nicht zu vergessen. Mütze, Kappe und Sonnenbrille halten einen Großteil der Hitze ab und schützen die Augen vor Sonneneinstrahlung. Knallende Sonne wird schnell zum lästigen Leistungsbremser – besonders bei Sportarten unterm freien Himmel.

Mütze oder Kappe sollten gut und sicher am Kopf sitzen. Die Sonnenbrille kommt bestenfalls mit Bügeln hinter den Ohren daher, damit diese auch bei Schweiß hinter den Ohren bleibt. Zu empfehlen sind spezielle Sportbrillen, die für körperliche Bewegung und Hitze ausgelegt sind.

Fazit: Wie sieht das perfekte Sport-Outfit im Sommer aus?

Besonders aktive Sportarten wie Joggen, Workouts im Park & Co. benötigen atmungsaktive Sportbekleidung mit gutem Halt. Enge Sportleggings sind hierbei die beste Option, da luftige Variante schnell mal unangenehm reiben können. Leichte Hosen mit kürzerer Beinlänge halten selbst hohen Temperaturen Stand. Ein stützender Sport-BH ist die Basis für jeden Sommer-Sport-Look und kann bei Bedarf unter ein lockeres Oberteil gezogen werden. Kappe und Sonnenbrille sind ein Muss, um Kopf und Augen vor UV-Strahlen zu schützen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.