Let's Dance: Bei diesen Tänzen sprühte es nur so vor Erotik

Die "sexy moments" bei "Let's Dance"
Die "sexy moments" bei "Let's Dance" Massimo Sinató: "Bei 'Nossa' hat es gefunkt" 00:06:05
00:00 | 00:06:05

Auf der "Let's Dance"-Tanzfläche ging's heiß her

Tanzen, das ist mehr als festgelegte Schrittabfolgen und perfekt einstudierte Choreografien: Vor allem geht es darum, Stimmungen und Gefühle zu transportieren. Besonders prickelnd wird es, wenn sich Promis und Profitänzer zu sinnlicher Musik umschlingen: Dann sprüht es nur so vor Erotik. Diesen Kandidaten ist das in zehn Jahren "Let's Dance" besonders gut gelungen.

S wie: die sexiest moments bei "Let's Dance"

Sarah Lombardi und Robert Beitsch tanzen einen Contemporary bei "Let's Dance"
Beim Contemporary zeigte sich "Let's Dance"-Kandidatin Sarah Lombardi von ihrer sinnlichen Seite und haute die Jury damit komplett um. © RTL Interactive

"Beim Tanzen geht es überhaupt nicht ohne Erotik", findet "Let's Dance"-Kandidat Eric Stehfest. Und er hat Recht: Wenn sich die Körper der Tanzpaare im Takt der Musik miteinander bewegen, fängt es unweigerlich an zu knistern. Zwischen ihm und Tanzpartnerin Oana Nechiti sprühten die Funken vor allem bei einem ganz besonderen Tanz. "Der Contemporary war der intimste Moment auf der Bühne zwischen Oana und mir", erinnert er sich. Kein Wunder, dass sie damals die volle Punktzahl abräumten.

Manchmal, weiß Jurorin Motsi Mabuse, entwickelt sich aus dem Knistern auf der Tanzfläche auch ein Feuer der Liebe hinter den Kulissen. "Am spannendsten zuzusehen waren Massimo Sinató und Rebecca Mir, weil man nicht wusste, was das ist", schwärmt sie. An diese Zeit erinnert sich auch Profitänzer Massimo gern zurück. "Ich wurde da wie vom Blitz getroffen", gibt er zu. "Ich habe mich da total verliebt." Mittlerweile sind er und Rebecca seit fünf Jahren zusammen und glücklich verheiratet.

Andere Promitänzer zeigten auf dem Tanzparkett erstmals ihre sinnliche Seite. So etwa Sarah Lombardi, bei deren Contemporary in einem Hauch von nichts jedem der Atem stockte. "Sie war vorher ein sehr verschlossenes Mädchen", erinnert sich Joachim Llambi. Gemeinsam mit Tanzpartner Robert Beitsch brachte sie dann aber das Tanzparkett zum Glühen.

Alles zu Let's Dance

Der Beste der Besten bei "Let's Dance"

Wer ist der beste Tänzer aller Zeiten?

Let's Dance 2017: Die Tanzshow bei RTL

In der Jubiläumsstaffel von Deutschland beliebtester Tanzshow trafen Promis und Profitänzer zum ersten Mal bei einer großen Kennenlernshow aufeinander - und starteten so in ihre gemeinsame Zeit bei "Let's Dance 2017". In der zehnten Staffel von "Let's Dance" saßen wieder Jochim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez in der Jury und beurteilten die Leistung der prominenten Tänzer. Moderiert wurde "Let's Dance" auch in diesem Jahr von Daniel Hartwich und Sylvie Meis.

Die prominenten Kandidaten bei "Let's Dance" 2017 waren Sänger Gil Ofarim, Schauspielerin Cheyenne Pahde, Model Angelina Kirsch, Schlagersängerin Vanessa Mai, Comedian Faisal Kawusi, Sänger und Moderator Giovanni Zarrella, Musiker Maximilian Arland und Paralympics-Sieger Heinrich Popow. Ebenfalls aufs Tanzparkett wagten sich Moderator Jörg Draeger, Model Ann-Kathrin Brömmel, Sänger Bastiaan Ragas, Profiboxerin Susi Kentikian, Society-Girl Chiara Ohoven sowie die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma.

Um das "Let's Dance"-Tanzparkett als Sieger zu verlassen, brauchten die prominenten Tänzer nicht nur Taktgefühl, sondern vor allem auch ein hartes Tanztraining. Im großen Finale von "Let's Dance" 2017 konnte sich Sänger Gil Ofarim an der Seite von Profitänzerin Ekaterina Leonova gegen Vanessa Mai und Angelina Kirsch durchsetzen. Mit einer kontinuierlich guten Leistung überzeugten die beiden sowohl die "Let's Dance"-Jury als auch die Zuschauer und wurden zum "Dancing Star 2017" gekürt.

Alle Infos zu "Let's Dance" sowie Highlights und Videos zur zehnten Staffel gibt es hier bei RTL.de. Verpasste Folgen von "Let's Dance" finden Sie übrigens bei TV NOW.