20 Jahre nach erstem Film

„Harry Potter“-Stars total verändert: Hätten Sie die Schauspieler erkannt?

20. Dezember 2021 - 12:17 Uhr

Klassentreffen bei „Harry Potter“

Kaum zu glauben, doch vor 20 Jahren verzauberte Daniel Radcliffe (32) erstmals als "Harry Potter" die Kinobesucher. Dazu ist bereits ein großes Reunion-Special geplant. Die meisten der alten Zauberschüler sind kaum wiederzuerkennen, wie wir im Video zeigen.

Er spielte Viktor Krum

Dieses Gruppenfoto postete kürzlich der bulgarische Schauspieler Stanislav "Stan" Yanevski (36), ganz links im Bild, besser bekannt als Viktor Krum aus "Harry Potter und der Feuerkelch". Sein Schauspielkollege Tolga Safer, der damals einen Schulkameraden spielte, ist ebenfalls auf dem Gruppen-Foto zu sehen (zweiter von rechts).

Stan Yanevski und Tolga Safer in "Harry Potter und der Feuerkelch"
Stan Yanevski und Tolga Safer in "Harry Potter und der Feuerkelch"
© picture alliance

Yanevski sieht heute mit Vollbart und Caro-Hemd dem kahl geschorenen Quidditch-Spieler so gar nicht mehr ähnlich. Und auch sonst ist sein Look kaum noch mit den "Harry Potter"- Filmen zu vergleichen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Devon Murray alias Seamus Finnigan

"Vor 20 Jahren hat sich mein Leben für immer verändert, ich wurde nicht mehr Devon auf der Straße genannt, sondern Seamus oder 'Der Typ aus Harry Potter'", schrieb Devon Murray (33) über das Jubiläum. Er ist einer der wenigen Hogwarts-Schüler, der in allen acht "Harry Potter"-Filmen mitspielte. Der Schauspieler ist vor kurzem Vater geworden.

Einer hat sich besonders verändert

Colin Creevy (Hugh Mitchell) und Hermine Granger (Emma Watson).O-Titel: Harry Potter and the Chamber of Secrets, Kinostart: 14. November 2002
Hugh Mitchell als Zauberschüler in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens".
© Warner Bros. PresseService

Mit auf dem Foto zu sehen sind außerdem Sean Biggerstaff (38) alias Oliver Wood und Hugh Mitchell (32) alias Colin Creevy, der im ersten "Harry Potter"-Film besonders gerne Fotos von Harry schoss. Heute schauspielert er nicht mehr, sondern ist selbst Fotograf. (udo)