Stress pur!

Ex-„Bachelor in Paradise“-Kandidatin Samantha Justus erlebt katastrophalen Urlaubsstart

Samantha Justus hält ihre Follower immer up to date.
© Instagram, samantha_justus

21. Juli 2020 - 17:04 Uhr

Samantha Justus ist bedient

Ex-"Bachelor in Paradise"-Kandidatin Samantha Justus hat sich so auf ihren Mallorca-Urlaub gefreut. Gemeinsam mit Söhnchen Ilja will sie eine entspannte Woche auf der beliebten Insel verbringen – doch schon Tag eins des Urlaubs ist alles andere als nervenschonend. Nach der Ankunft auf dem mallorquinischen Flughafen erlebt die 30-Jährige nämlich erst mal einen Rückschlag nach dem anderen …

„Ich könnte echt heulen!“

Am Gepäckband bekommt Sam den ersten Schock: Ihr geliebter Kinderwagen ist beschädigt! In ihrer Insta-Story zeigt die 30-Jährige die Schrammen und lässt ihre Wut raus: "Das mit dem Kinderwagen ist super ärgerlich."

Doch es geht noch weiter. Sam hatte sich schon vorab über ein bekanntes Vergleichsportal einen Mietwagen bei einem ansässigen Unternehmen gemietet. Bei der Abholung gab es dann aber Verständigungsprobleme und Diskussionen zwischen ihr und den Mitarbeitern. Das Ergebnis: Sam hat keinen Mietwagen bekommen, musste aber trotzdem den vollen Preis zahlen! "Ich hab richtig viel Geld verloren", ärgert sie sich danach und meint weiter: "Was hier alles schon passiert ist, das ist nicht normal."

Zu allem Überfluss bricht sie sich dann noch einen Nagel ab: "Ich könnte echt heulen."

Doch noch ein Happy End für Sam

Nach ein paar Stunden voller Aufregung redet die 30-Jährige dann aber auf sich selber ein: "Es ist egal, es ist nur Geld." Die Hauptsache sei, dass ihr Sohn Ilja Spaß habe und die nächsten Tage schön werden. "Versuche mir die Laune jetzt nicht zu versauen", lautet Sams Einstellung.

Für schlechte Laune gibt's jetzt sowieso gar keinen Grund mehr, denn nach den nervenaufreibenden Erlebnissen wartet doch noch ein Happy End auf die ehemalige Bachelor-Kandidatin. Das Vergleichsportal hat sich nämlich bei ihr gemeldet und eine tolle Nachricht überbracht: "Ich kriege mein Geld zurück." Na, dann folgt ab jetzt hoffentlich nur noch Entspannung pur!