Demi Lovato: So wichtig ist Loslassen

Demi Lovato
© BANG Showbiz

01. Mai 2020 - 13:00 Uhr

Demi Lovato hat gelernt, Beziehungen loszulassen, die nicht mehr in ihr Leben passen.

Die 'Sorry Not Sorry'-Hitmacherin hat in den letzten Jahren eine völlige neue Einstellung gegenüber "toxischen" Menschen in ihrem Leben entwickelt.

"Ich hatte diese Mentalität, dass ich meine Beziehung mit jemandem, mit dem ich eine negative Erfahrung hatte, stets retten musste oder die Dinge ins Lot bringen musste", enthüllt die 27-Jährige auf dem 'I Weigh'-Podcast von Jameela Jamil.

Inzwischen habe sie jedoch realisiert, dass diese Energievampire keinen Platz in ihrem Leben verdient haben - dazu gehören auch ihre Partner aus vergangenen Beziehungen. "Tatsache ist, dass ich heute nicht mehr wirklich mit irgendeinen meiner Ex-Freunde befreundet bin, weil ich einsehen musste, dass das ebenfalls nicht gesund war", offenbart Demi. "Das ist eine andere Lektion, die ich lernen musste, wenn es darum geht, toxische Leute aus deinem Leben zu verbannen - es gibt einen Grund, wieso sie dein Ex sind."

Ob sich die Popsängerin damit auch auf Wilmer Valderrama bezieht, mit dem sie von 2010 bis 2016 zusammen war? Bisher schien es so, als seien die Stars weiter gut befreundet. Die Verlobung des Schauspielers habe daran nichts geändert, behauptete ein Insider noch vor zwei Monaten gegenüber 'Us Weekly': "Sie hat immer noch Kontakt zu Wilmer, aber offensichtlich nicht in einer romantischen Art und Weise. Da ist sicherlich noch Liebe vorhanden, aber Demi steht voll und ganz hinter ihm und seiner Verlobung zu Amanda. Sie wollte einfach immer nur das Beste für ihn und dass die beiden glücklich sind."

BANG Showbiz