Bauer sucht Frau 2018: Deswegen prognostiziert Narumol "Zickerei und Heulerei"

15. Oktober 2018 - 15:29 Uhr

So viele Frauen wie noch nie!

Endlich ist es soweit! Am Montag, den 15. Oktober ab 20:15 Uhr, lernen die Bauern endlich die Frauen kennen, die sich für sie beworben haben. Und das sind einige. 32 Frauen wollen bei "Bauer sucht Frau" die große Liebe finden. So viele Bewerberinnen, wie noch in keiner Staffel zuvor. Da werden die Landwirte bestimmt Augen machen. Doch bevor es zum Scheunenfest geht, nimmt Narumol die Damen der Schöpfung mal genauer unter die Lupe. Und die Kult-Bäuerin ist sich schon jetzt sicher: "In dieser Staffel kommt die Kämpferei, Zickerei und Heulerei."

Laura-Martina: "Hätte gerne eine andere Konkurrenz gehabt"

Bevor die "Bauer sucht Frau"-Kandidatinnen endlich ihre Männer kennenlernen können, werden sie in Kleinbussen zum Scheunenfest gebracht. Zeit genug, um schon mal ein wenig die Lage abzuchecken. Und schon beim ersten Aufeinandertreffen zweier Damen werden die Krallen ausgefahren, denn beide interessieren sich für den gleichen Mann: Jungbauer Matthias. Laura-Martina muss gestehen: "Sie ist das komplette Gegenteil von mir, eher groß, schlank, blond und sehr hübsch. Da hätte ich schon gerne eine andere Konkurrenz gehabt."

Narumol hält nichts von zu viel Dekolleté

Auch Bewerberin Kathrin hat sich für das Scheunenfest Großes vorgenommen. Sie wirbt um die Gunst von Schweinebauer Claus und ist sich sicher: "Ich werde auf jeden Fall alles geben, dass sich Claus für mich entscheidet und mit alles, meine ich auch alles." Das klingt ja schon mal ziemlich verheißungsvoll. Monika möchte Kuhbauer Leopold mit einem gewagten Dekolleté beeindrucken. Doch davon hält Narumol überhaupt nichts. Warum? Das verraten wir im Video.

Welche Frau mit ihrem Outfit und ihrem Charme die Bauern beim Scheunenfest bezirzen kann, das seht ihr am 15. Oktober um 20:15 Uhr.

Parallel zur Ausstrahlung könnt ihr euch die Folge auch im RTL-Livestream bei TV NOW angucken. Ganze Folgen "Bauer sucht Frau" gibt es zum nachträglichen Abruf ebenfalls bei TV NOW.