Grausiger Fund im Frankfurter Niddapark Zwei Skelette mit eingeschlagenen Schädeln entdeckt


Frankfurt am Main: Zwei junge Männer übernachten im Freien in einem Waldstück des Frankfurter Niddaparks. Dies wird der letzte Abend ihres Lebens sein ... Für die Frankfurter Polizei beginnt hier ein Mordfall, der nur mit den neuesten Hightech-Methoden der Kriminaltechnik zu lösen sein wird.

Im Auto finden sich Spuren
Gab es ein weiteres Opfer von Jens Drager?
Untermieter unter Verdacht
Helfer oder Täter?
Mallorca-Mord?
Das letzte Zeichen ihrer Tochter: Eine Tasche
Arbeiten unter erschwerten Bedingungen
Zerdrückte Organe lassen sich schwer untersuchen
War alles nur ein Unfall?
Jens Dragers Version von Julias Tod
Fund bei einer Finca
Ist diese Leiche die 15-jährige Julia?
Portemonnaie und Auto vor der Haustür
Nach dem Feiern spurlos verschwunden
Verbindung zu früherem Fall
Handelt es sich um den gleichen Täter?
Fund in Stadtwald
Zerstückelte Leiche in Müllbeuteln
Wer ist das Opfer?
Suche auch in Vermisstenkartei
Nachbar unter Verdacht
Julias Slip in Scheune gefunden
Frau tanzte auf Volksfest mit dem Opfer
Hat sie etwas mit der Tat zu tun?
Ein netter Rentner wird ermordet
Diese Kabelbinder führen zu einer heißen Spur
Eine Sprachwissenschaftlerin analysiert
Wurde dieses Testament diktiert?
Werkzeugspuren im Kabelbinder
Diese Zange überführt den Täter
Opfer einer Dreiecksbeziehung?
Junge Frau und Baby werden als vermisst gemeldet
Die Zähne als Schlüssel
Wie identifiziert man ein Skelett?
Zwei scheinbar unterschiedliche Fälle
Das Motorrad des Opfers taucht auf – gestohlen!
Eine Leiche wird gefunden
Die Obduktion zeigt unzählige Stichverletzungen
Verbindungen werden offengelegt
Wurde Marco von diesen Vier getötet?