Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

Russell Crowe und Co. futtern sich für ihre Rollen etlich Kilos an

Russell Crowe & Co. futtern für ihre Rollen
Russell Crowe & Co. futtern für ihre Rollen Fett für den Fame 01:37

Hoher Einsatz für die Traumrolle

Vor 18 Jahren galt Schauspieler Russell Crowe noch als Sexsymbol, geht man nach den neuesten Bildern, würde sich heute allerdings keine Frau mehr nach dem 54-Jährigen umdrehen: Halbglatze, watschelnder Gang und etliche Kilos zu viel auf der Waage - dieser Mann hat mit dem durchtrainierten Feldherren Maximus, den Russel Crowe im Monumentarfilm "Gladiator" spielte, nichts mehr gemeinsam.

Das Plus an Kilos ist volle Absicht

Doch Sorgen muss sich niemand machen, denn der in Neuseeland geborene Star hat sich lediglich für seine neue Rolle so verändert. Der Oscar-Preisträger verkörpert Roger Ailes, den ehemaligen Chef des amerikanischen Nachrichtensenders Fox.

Doch Russell Crowe ist nicht der einzige Schauspieler, der für seine Rolle ordentlich zugelegt hat. Auch sein Kollege Jared Leto (46) futterte sich für die Verkörperung von Mark Chapman, dem Mörder von John Lennon, 30 Kilogramm Gewicht an. Auf seinem Speiseplan standen damals Pizza, geschmolzenes Eis, Soja und Olivenöl.

Für Charlize Theron hat sich das Futtern gelohnt

Die schöne Charlize Theron nahm ebenfalls 15 Kilogramm an Gewicht für ihre Rolle der Serienkillerin Aileen Wuornos in "Monster" zu. Ihr kalorienreicher Einsatz wurde belohnt, denn die heute 43-Jährige bekam 2004 einen Oscar für ihre herausragende Leistung. Im Video erfahren Sie, für welchen ihrer Kollegen der Fresseinsatz hingegen nicht so lukrativ war.

Mehr Unterhaltungs-Themen