Was macht den Unterschied?

Polsterbett kaufen: Diese Merkmale sorgen für optimalen Schlafkomfort

Polsterbett kaufen: Was sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale?
Polsterbett kaufen: Was sind die wichtigsten Qualitätsmerkmale?
© Photographer: Andrey Popov

29. November 2021 - 21:17 Uhr

Welches Polsterbett passt zu mir?

Polsterbetten erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Doch was sind Polsterbetten überhaupt und was unterscheidet sie von anderen Betten? Wir erklären den Unterschied und nehmen drei Polsterbetten unter die Lupe. Auf folgende Qualitätsmerkmale sollten Sie beim Kauf achten.

Was sind Polsterbetten und welche Merkmale sind wichtig?

Unter Polsterbetten* sind Bettgestelle zu verstehen, die gepolstert und mit Webstoff, Leder oder Kunstleder bezogen sind. Oft kommt das Polsterbett mit praktischem Bettkasten daher. Doch auf welche Aspekte sollten Sie beim Polsterbett-Kauf Wert legen?

  • Schlafqualität und Liegekomfort hängen bei Polsterbetten ohne Festpolsterung tatsächlich von der Wahl des Lattenrostes und der Matratze ab. Wahlweise gibt es die Betten oft im lohnenden Set inklusive Matratze und Rost.
  • Festpolsterung kann nicht einfach ausgetauscht werden. Bei Matratzen-Verschleiß ist dann meist die Neuanschaffung eines Bettes sinnvoller. Dementsprechend sind Polsterbetten ohne Festpolsterung zu empfehlen.
  • Optische Aspekte stehen im Vordergrund. Stil und Design sollten ins Schlafzimmer passen.
  • Material der Bezüge entscheidet nicht nur über die Optik. Haben Sie Haustiere, sind Leder- oder Kunstlederbezüge zu empfehlen. Diese lassen sich einfach abwischen und es können sich keine Tierhaare im Stoff verfangen.
  • Bettkästen bieten Ihnen mehr Stauraum, lassen das Bett aber auch sperriger wirken.

Lese-Tipp: Matratzentopper: Mit diesen Auflagen schlafen Sie sofort besser

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Für Tierbesitzer: Polsterbett aus Kunstleder

Nervige Tierhaare im Bett? Für Tierbesitzer ist ein Polsterbett aus Kunstleder oder Leder die beste Wahl. Außerdem: Das Material kann leicht abgewischt werden und ist sehr pflegeleicht. Das Polsterbett von Atlantic* setzt beispielsweise auf einen Bezug aus Kunstleder. Ausgestattet mit Lattenrost und Bettkasten erweist sich dieses Modell als praktikable Wahl für Familien und Haustierbesitzer.

  • Maße: 180 x 200 Zentimeter
  • Lattenrost: hochstellbarer Einbaulattenrost
  • Bezug: Kunstleder

Eyecatcher mit Bettkasten: Samt-Trend

Wer es etwas auffälliger im Schlafzimmer mag, kann sich mit dekorativen Bezügen austoben. Samt-Stoff gilt im Interior-Bereich als Favorit der Saison. Einziger Nachteil: Der Bezug fängt schnell Staub und ist nicht so pflegeleicht wie Leder. Nachshoppen können Sie das Polsterbett mit Samtbezug* zum Beispiel bei Made. Der Samtstoff in Marinegrün verleiht dem Polsterbett eine klassisch-elegante Note, die durch edle Zierknöpfe unterstrichen wird. Bonuspunkt: Dieses Bett hat ebenfalls einen praktischen Bettkasten für zusätzlichen Stauraum.

  • Maße: 140 x 200 Zentimeter
  • Lattenrost: Federholzrahmen
  • Bezug: Samtstoff aus 100 Prozent recyceltem Polyester

Nicht das Richtige dabei? Weitere Polsterbetten finden Sie hier*

Polsterbett kaufen: Was sind die wichtigsten Merkmale?

Grundsätzlich gilt: Bei Polsterbetten steht die Optik im Vordergrund. Dass Polsterbetten die Schlafqualität verbessern sollen, ist hingegen ein Mythos. Für ergonomisch korrektes Liegen sind Matratze und Lattenrost zuständig – diese können bei Polsterbetten ohne Festpolsterung frei gewählt werden. Leder- und Kunstledervarianten erweisen sich als besonders pflegeleicht. Webstoff kann dafür in trendigen Modellen aus Samtstoff & Co. überzeugen. Das Bett sollte in Ihr Einrichtungskonzept passen und gegebenenfalls Stauraum in Form praktischer Bettkästen bieten.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.