Interessantes Unboxing

Lohnt sich der DIY-Adventskalender von Catrice?

Was wohl im Catrice-Adventskalender steckt?
Was wohl im Catrice-Adventskalender steckt?
© privat

08. Oktober 2021 - 9:31 Uhr

"Christmas Collection 3"-Adventskalender im Check

von Isabel Michael

In diesem Jahr hat Catrice gleich 5 DIY-Adventskalender der Christmas-Collection mit verschiedenen Beauty-Produkten herausgebracht. Preislich liegt keiner der Kalender über 35 Euro. Doch wie gut sind die Produkte eigentlich? Wir haben den Red-Adventskalender für Sie gecheckt.

Welche Adventskalender gibt es von Catrice im Jahr 2021?

Die fünf auswählbaren Adventskalender 2021 sind allesamt im DIY-Format designt. Das heißt: Sie selbst befüllen den entsprechenden Kalender mit den Produkten. Somit sind die Adventskalender eher zum Verschenken geeignet. Oder Sie beschenken sich einfach selbst!

Es gibt den Adventskalender in verschiedenen Varianten:

  • Christmas Collection 1 (Green),
  • Christmas Collection 2 (Blue),
  • Christmas Collection 3 (Red),
  • Christmas Collection 4 (Gold)
  • und den klassischen DIY-Kalender.

In den Christmas-Collection-Adventskalendern finden Sie jeweils 24 Originalprodukte aus dem Standartsortiment von Catrice, darunter auch vier aus einer Limited Edition. Die klassische Variante ist mit Artikeln bestückt, die bereits aus dem Sortiment genommen wurden oder demnächst aus dem Sortiment fallen.

Doch wie gut sind die Adventskalender nun und lohnt sich der Kauf? Dazu habe ich mir den roten Adventskalender (Christmas Collection 3) genauer angesehen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Optik und Inhalt

DIY
Zum Adventskalender von Catrice gehören goldene Sticker und Papiertütchen.
© privat

Der Adventskalender ist aufgrund der schönen weihnachtlichen Verpackung optisch ein echter Hingucker. Enthalten sind 24 Beauty-Überraschungen, darunter auch Produkte aus einer Special-Edition im goldenen Christmas-Look, die extra für die Adventszeit geschaffen wurde. Außerdem sind gehören 24 Papiertütchen sowie 24 goldene Sticker zum Lieferumfang, damit Sie den Adventskalender leicht befüllen können.

Schön wäre an der Stelle allerdings die Möglichkeit zum Verschließen der Tütchen gewesen. Aber klar, man sie umknicken oder die Tüten durchlöchern und mit einem Weihnachtsband an die Wand hängen.

Die Produkte

Absolut positiv zu bewerten ist, dass es sich bei den Beauty-Überraschungen ausschließlich um Originalprodukte handelt. Eine Auflistung der Produkte und wie diese sich im Test geschlagen haben, sehen Sie hier:

Hautpflege-Serum
Das "Hydro Plumping"-Serum mit Hyaluronsäure (1,5 Prozent) und Vitamin B5 soll der Haut ein pralles Erscheinungsbild verleihen und kleine Trockenheitsfältchen verschwinden lassen. Allerdings hatte ich manchmal Schwierigkeiten damit, das Serum in die Pipette hochzuziehen und somit auch herauszubekommen. Mit ein wenig Übung ging das dann schon besser. Positiv anzumerken ist, dass dieses Serum nur wenige Inhaltsstoffe hat, sodass es auch für sensible Haut durchaus verträglich ist. Da ich eine sehr empfindliche Haut habe, kann ich das bestätigen. Es handelt sich aber um ein eher dickflüssiges Serum. Wenn Sie also gerne mehrere Seren hintereinander auftragen oder zu Pickeln und Akne neigen, würde ich es nicht empfehlen.

Concealer
Um dunkle Augenschatten und kleine Hautmakel zu kaschieren, ist ein Concealer bestens geeignet. In diesem Adventskalender von Catrice befindet sich der "Instant Awake"-Concealer in der Farbe 002 ("Neutral Fair"). Er wird mit einem Schwamm-Applikator aufgetragen. Das Produkt ist sehr feuchtigkeitsspendend und setzt sich nicht in kleineren Augenfältchen ab. Das finde ich gut. Leider reicht mir persönlich die Deckkraft nicht aus. Auch nach zwei- bis dreimaligem Auftragen sind Augenringe immer noch sichtbar. Zudem verschmiert der Concealer so stark, dass ich den Stift jedes Mal nach dem Auftragen mit einem Kosmetiktuch abwischen muss.

Primer
Ein überraschendes Highlight dagegen ist für mich der "Prime and Fine" Anti-Red-Primer mit Hanföl. Ich neige sehr zu Rötungen im Gesicht und war daher gespannt, ob diese mit der Anwendung des Primers verschwinden würden – und ich wurde nicht enttäuscht. Wenn man das Produkt auf den Beautyblender oder den Pinsel gibt, erschreckt man sich zwar erst über die starke grüne Farbe, aber das Grün verschwindet sofort nach dem Verblenden auf dem Gesicht und gleicht vorhandene Rötungen super aus. Der Primer ist sehr feuchtigkeitsspendend und hat sich bei mir so gut geschlagen, dass ich seitdem wesentlich weniger Foundation benötige, um meine Rötungen ausreichend abzudecken. Auch habe ich ihn trotz meiner empfindlichen Haut gut vertragen.

Highlighter
Beauty-Fans können sich außerdem noch über den "Sparkles of Joy"-Highlighter aus der Limited Edition "Advent Calendar DIY" freuen. Diesen Highlighter habe ich gleich mit dem ebenfalls im Adventskalender vorhandenen Highlighter-Pinsel aufgetragen und war sehr begeistert. Er ist nicht zu schwach, aber auch nicht zu stark pigmentiert, sodass das Produkt sich gut aufbauen lässt. Dank der eher feinen Textur wirkt der Highlighter auch nach mehreren Schichten noch sehr natürlich und betont keine vergrößerten Poren oder Pickel.

Etwas schwächer pigmentiert ist die im Adventskalender auch vorhandene Highlighter-Palette "Luminice", die neben einem Highlighter auch einen Blush enthält. Hier hat mir das Rouge tatsächlich am besten gefallen, weil es einen schönen Glow auf der Haut macht. Gerade bei Blush ist eine schwache Pigmentierung meiner Meinung nach von Vorteil, da man das Produkt behutsam schichten kann, damit das Endergebnis nicht zu künstlich wirkt.

Lippenstifte
Die zwei "Power Plumping"-Gel-Lippenstifte in den Farben 100 ("Game Changer") und 110 ("I Am The Power") haben mir gut gefallen, allerdings hätte die Farbabgabe ein wenig besser sein können. Ich habe daher immer zwei Schichten aufgetragen. Was mir sehr gut gefällt ist, dass die Lippenstifte sehr feuchtigkeitsspendend sind und einen guten Glow-Effekt auf den Lippen erzeugen. Auch sind sie erstaunlich lange haltbar. Ich musste den Lippenstift erst nach ein paar Stunden nachziehen. Der Mattlover Lipstick Pen in der Farbe 030 ("Marylin MonROSE") hat eine gute Farbabgabe, wobei mir auch hier zwei Schichten besser gefallen, da sie einen intensiveren Look erzeugen. Obwohl es sich um einen matten Lippenstift handelt, trocknet er die Lippen nicht aus. Das ist definitiv ein Pluspunkt.

Lippenpflege
Der "Sheer Beautifying"-Lippenbalsam mit Macadamiaöl hat mich überzeugt, da das Produkt die Lippen schön pflegt und die natürliche Lippenfarbe betont. Ein weiteres Lippenpflegeprodukt findet sich auch noch im Kalender, nämlich die Advent Calendar DIY "Nourishing Overnight"-Lippenmaske mit einem leichten Vanilleduft. Diese finde ich besonders gut ausgewählt, da die Lippen in der kalten Jahreszeit sehr schnell austrocknen. Am besten trägt man die Lippenmaske übrigens vor dem Schlafengehen auf, damit sie über Nacht gut einwirken kann.

Lipliner
Weiterhin sind im Kalender – passend zu den Plumping-Gel-Lippenstiften zwei "Velvet Matt Colour & Contour" Lipliner in den Farben 030 ("Sweet Like SugarPlum") und 080 ("In The Brown Direction") enthalten. Diese Lipliner erzeugen trotz ihrer matten Textur ein seidiges Finish und lassen sich sehr leicht auftragen. Auch die Deckkraft und Haltbarkeit haben mich überzeugt. Weniger zufrieden war ich mit dem "Aqua Ink"-Lipliner, der angereichert ist mit Panthenol und Vitamin E. Im Kalender ist die Farbe 040 ("Back To The Fuchsia") zu finden. Das Produkt weist zwar dank der semi-permanenten Lippenfarbe eine lange Haltbarkeit auf, aber der Auftrag ist teilweise fleckig und – für mich – nicht deckend genug. Ich musste den Lipliner zwei- bis dreimal nachziehen. Dennoch war ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden.

Lidschattenpaletten
Gleich drei Lidschattenpaletten finden sich in diesem Adventskalender, was ich als Make-up-Fan natürlich super finde. Die "The Modern Matt Collection"-Eyeshadow-Palette hat eine tolle Farbauswahl mit neun matten Farben in pudriger Textur. Darunter befinden sich auch eine schwarze Farbe für das Contouring am Auge, sowie eine weiße Highlighting-Nuance. Mit der Palette lassen sich sehr viele – auch alltagstaugliche – Looks kreieren. So gut mir die Farbauswahl gefällt, muss ich der Palette trotzdem insgesamt eine schlechte Note geben. Das liegt daran, dass mir die Farben viel zu schlecht pigmentiert sind. Selbst mit Lidschattenbase sind die Farben nur schwach auf dem Augenlid erkennbar und verfliegen schnell wieder. Besser war mein Eindruck von der "The Fresh Nude Collection"-Eyeshadow-Palette, die verschiedene Rosé- und Brauntöne in matter als auch schimmernder Textur enthält. Die Pigmentierung bei den schimmernden Farben fiel hier wesentlich besser aus, ließ aber bei den matten Tönen wieder nach. Die "Future Female"-Palette À Porter ist die dritte Lidschattenpalette im Bunde. Es handelt sich um eine ultra flache und kleine Palette, die perfekt zum Mitnehmen auf Reisen geeignet ist. Sie enthält insgesamt zwei matte Farben, sowie vier schimmernde Töne. Die Farbauswahl gefällt mir auch hier sehr gut, ebenso macht die Pigmentierung einen besseren Eindruck, als bei den anderen beiden Paletten. Was mir bei allen Lidschattenpaletten gefällt ist, dass die Farben sich gut verblenden lassen und nicht bröseln beim Auftragen.

Künstliche Wimpern
Die Wimpern "Lash Couture Classicista Volume Lashes" sind einmal im Kalender enthalten und lassen sich mit dem enthaltenen Kleber unter Zuhilfenahme einer Pinzette sehr leicht auf dem Wimpernkranz befestigen. Was mir gut gefällt, ist die Auswahl des Lashes (hier von Catrice), denn die Wimpern wirken weder zu künstlich noch zu "natural".

Nagellacke
Nagellack-Fans kommen bei diesem Adventskalender garantiert auch auf ihre Kosten. Im Kalender sind gleich fünf verschiedene Nagellack-Farben enthalten. Bei zwei Produkten handelt es sich um die Farbtöne 05 ("Purity") und 02 ("Clarity") aus der "Pure Nail Polish"-Kollektion. Die Nagellacke enthalten laut Hersteller zu über 70 Prozent natürliche Inhaltsstoffe. Man soll jeweils zwei Schichten für die optimale Deckkraft auftragen, bei Clarity hat in meinem Fall aber bereits eine Schicht ausgereicht. Die Farben sind schön, halten sich aber nicht lange auf den Nägeln. Schon nach zwei Tagen waren die Lacke stark abgesplittert.

Anders ist das beim "More Than Nude"-Nagellack in der Farbe 04 ("Shimmer Pinky Swear"), der die Nägel optisch aufhellen soll und sich nicht so schnell verflüchtigt nach dem Auftragen. Der Aufhelleffekt wird gut erreicht, allerdings muss man den leicht bläulichen Schimmer mögen. Mir gefällt der Nagellack gut, genauso wie die zwei anderen Lacke 04 ("Secret Adoration") und 01 ("Attracting Pomp"). Die beiden Lacke aus der "Gold Effect"-Reihe decken nach zwei Schichten sehr gut und passen perfekt zur Adventszeit. Auch sie halten sich länger auf den Nägeln als die Pure-Lacke.

Duftendes Bodyspray
Zu guter Letzt ist auch noch ein toller Duft im Adventskalender enthalten, nämlich das Advent Calendar DIY "Cozy Mood Mist". Das Bodyspray mit Orangenöl und Lavendelöl riecht sehr angenehm und vor allem nicht künstlich. Ich benutze es sehr gerne. Allerdings verfliegt der Duft ziemlich schnell wieder.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Der Wert der Produkte in diesem Adventskalender, die alle in Originalgrößen enthalten sind, übersteigt den Preis von 34,99 Euro um ein Vielfaches. Allein die Produkte aus dem Standartsortiment haben einen Gesamtwert von über 75 Euro. Dazu kommen dann auch noch die Produkte aus der Limited Edition "Advent Calendar DIY". Selbst wenn man also – so wie ich – nicht mit allen Produkten hundertprozentig zufrieden ist, lohnt sich der Kauf auf jeden Fall.

Das Fazit

Der "Advent Calendar DIY Christmas Collection 3" kann sich optisch sehen lassen. Die weihnachtliche Verpackung sowie die hübschen Tütchen mit den goldenen Aufklebern zum Befüllen machen Lust auf die Adventszeit. Ein zusätzliches Band zum Aufhängen der Tütchen wäre allerdings wünschenswert gewesen, genauso wie ein Verschluss.

Ein absoluter Pluspunkt dieses Adventskalenders ist meiner Meinung nach aber die große Vielfalt der Produkte, die dazu auch noch alle in Originalgröße enthalten sind. Hier findet wirklich jeder Make-up-Fan etwas, auch wenn mich persönlich nicht alle Produkte überzeugen konnten, beispielsweise der "Instant Awake"-Concealer, der nicht ausreichend deckend war und stark verschmierte. Auch der Aqua Ink Lipliner, sowie die "The Modern Matt Collection"-Lidschattenpalette waren für mich eher ein Flop. Besonders gut gefallen haben mir dagegen der Anti-Red-Primer, die Velvet-Lipliner und der "Sparkles of Joy"-Highlighter. Aber das ist – wie immer – natürlich nur eine persönliche Meinung.

» Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Für 34.99 Euro gibt es Produkte im Wert von weit über 75 Euro, sodass sich der Kauf dieses Adventskalenders auf jeden Fall lohnt.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.