Jenny – echt gerecht!: Jetzt geht's in der Anwaltskanzlei rund

Maximilian Mertens (August Wittgenstein) ist sauer, dass Jenny sich als Anwältin ausgegeben hat.
Maximilian Mertens (August Wittgenstein) ist sauer, dass Jenny sich als Anwältin ausgegeben hat. © Ex & hopp, MG RTL D / Christoph Assma

Plötzlich Aushilfe beim Anwalt

Erst verliert Jenny (Birte Hanusrichter) ihren Job, dann versetzt sie ihr Pflichtverteidiger bei der Klage um Unterhalt für ihre Tochter. Anwalt Mertens will sie abspeisen, doch dank einer Verwechslung steht Jenny etwas später als neue Aushilfe in seiner Kanzlei.

Jenny mischt die Kanzlei auf

Irgendwie läuft alles schief im Leben von Jenny Kramer. Erst verliert die alleinerziehende Mutter ihren Job, und dann wird sie auch noch von ihrem Pflichtverteidiger versetzt, als sie vor Gericht um den Unterhalt für ihre Tochter Kim kämpft. Der Anwalt hatte ordentlich gefeiert und den Termin verschlafen.

Wutentbrannt stürmt Jenny in die Kanzlei von Maximilian Mertens (August Wittgenstein), der sie reichlich angeschlagen mit einem Fünfziger abspeisen will. Wegen eines Zufalls und einer Verwechslung steht Jenny plötzlich als neue Aushilfskraft in der Kanzlei vor Maximilian - zu seinem großen Entsetzen. Und es kommt für ihn noch dicker: Jenny schleppt "ihre" erste Mandantin an, ein ukrainisches Zimmermädchen, das den Vater ihres ungeborenen Kindes auf Unterhalt verklagen will. Jennys eigenmächtige "Ermittlungen" und ihr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sorgen für ordentlich Unruhe in der Kanzlei und bringen ihren neuen Chef an den Rand des Wahnsinns.