So einfach geht das!

Ein FM-Transmitter macht Ihr altes Autoradio zur Bluetooth-Box

© Amazon.de

6. August 2019 - 10:09 Uhr

Im Prinzip sind FM-Transmitter kleine Sender - und Powerbanks

Um zu erklären, was FM-Transmitter alles können, müssen wir zunächst einmal klären, was FM-Transmitter eigentlich sind. FM-Transmitter sind im Prinzip kleine Radiosender, die im UKW-Bereich senden. Die kleinen und vergleichsweise günstigen Geräte (ab 15 Euro) sind ideal, um beispielsweise alte Autoradios zu pimpen, die weder über Bluetooth noch über einen Audioeingang verfügen. In der Regel haben FM-Transmitter nur eine Reichweite von wenigen Metern. Ganz schön praktisch: Manche FM-Transmitter* sind gleichzeitig Powerbanks und laden bei Bedarf andere Geräte wie Smartphones oder Tablets auf.

Kabellose Übertragung von Musik an alte Autoradios

FM-Transmitter
Dank FM-Transmitter lässt sich via FM-Radiosignal, SD Karte oder USB Stick Musik über das Autoradio hören.
© Amazon.de

Mit Hilfe eines FM-Transmitters können Sie Musik von einem MP3-Player oder Ihrem Smartphone auf Ihr Autoradio übertragen (wie von einer externen Festplatte). Die meisten FM-Transmitter bieten eine Verbindung via Bluetooth an. Sollte Ihr MP3-Player zum Beispiel nicht über Bluetooth verfügen, können Sie ihn auch via Kabel an den Transmitter anschließen und die Musik über das Autoradio abspielen (eine Bestenliste aktueller Autoradios finden Sie hier).

Je nach Modell, werden auch die Titelinformationen vom MP3-Player oder Smartphone auf den FM-Transmitter übertragen. Außerdem kann bei vielen Modellen die Musikwiedergabe über den Transmitter gesteuert werden, so dass Sie das Telefon oder den MP3-Player während der Fahrt nicht direkt bedienen müssen.

Über das reine Abspielen von Musik hinaus, haben viele FM-Transmitter auch eine Freisprechfunktion. Sie können also Ihr altes Radio auch in dieser Hinsicht auf einen halbwegs aktuellen Stand bringen.

So stellen Sie den FM-Transmitter ein

Kleiner Radiosender: FM-Transmitter mit Fernbedienung
FM-Transmitter mit Fernbedienung
© Getty Images/iStockphoto, ademdemir

Um einen FM-Transmitter mit Ihrem Radio zu verwenden, müssen Sie sich zunächst eine freie Frequenz, also eine Frequenz auf der Sie keinen Radiosender empfangen, aussuchen. Diese Frequenz stellen Sie sowohl an Ihrem Radio als auch am FM-Transmitter ein. Nun verbinden Sie Ihren MP3-Player oder Ihr Smartphone mit dem Transmitter - und schon kann es los gehen. Um die Chancen auf eine freie Frequenz zu erhöhen, sollte der Transmitter eine möglichst große Bandbreite haben. Ideal sind 87,5 bis 108 MHz.

Tops und Flops

In unserem FM-Transmitter-Vergleich hat übrigens ein Aukey-FM-Transmitter* am besten abgeschnitten. Der Preissieger wurde der OMorc v0110-a*, das Schlusslicht in der Bestenliste war der Mumbi KFZ WMA.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.