Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Yannick

Yannick m
Gott ist gnädig, Gott ist gütig
Alternative Schreibweise:
Jannick
Herkunft
hebräisch, französisch
Bedeutung
Yannick ist ein männlicher Vorname. Es handelt sich um eine französische Nebenform des Namens Johannes und um die bretonische Koseform des französischen Vornamens Yann, welcher eine Kurzform von Johannes ist. Die Schreibweise Yannick tritt häufig auf, die Schreibweise Jannick dagegen ist die dänische Koseform des Namens Jan, der sich auch von Johannes ableitet. Der Name Yannick taucht erstmals seit 1982 in den Vornamensstatistiken auf. Seitdem wird er immer häufiger vergeben und war seit Ende der 1990er auch einige Male unter den zehn beliebtesten Vornamen. Die wichtigsten Namenstage für Yannick sind der Johannistag am 24. Juni für Johannes den Täufer und der 27. Dezember für den Apostel Johannes. Der Name Johannes geht auf die griechische Form Ioannis zurück, die sich aus dem Hebräischen ableitet. Der Ursprung ist der Hebräische Name Jochanan, der „Gott ist gnädig“ bedeutet. Der Name Johannes hat in der christlichen Welt eine lange Tradition und wird in zahlreichen Variationen und Schreibweisen gewählt. Bekannte Namensträger des Namens Yannick finden sich vor allem in Frankreich. Unter ihnen befindet sich beispielsweise der französische Schwimmer Yannick Agnel, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London die Goldmedaille über 200-Meter-Freistil und mit der 4x100-Meter-Staffel gewann. Zu weiteren bekannten Namensträgern gehört der ehemalige französische Tennisspieler Yannick Noah, der in den 1980er Jahren sehr erfolgreich war und 1983 auf Platz 3 der ATP-Weltrangliste stand.
Namenstag
24. Juni, 27. Dezember
Berühmte Namensträger
Yannick Angel (Schwimmer)
Yannick Noah (Tennisspieler)
Vorherige Namen:
weitere Namen: