← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Jonathan

Jonathan m
Gottes Gabe
Herkunft
hebräisch, deutsch
Bedeutung
Der männliche Vorname Jonathan erfreut sich seit Mitte der 70er Jahre in Deutschland großer Beliebtheit. Erstmalig tauchte er in der Vornamenshitparade der 200 beliebtesten Vornamen 1976 auf. Noch recht verhalten auf den letzten Plätzen. Aber innerhalb weniger Jahre stieg seine Beliebtheit an. Am Anfang der Jahrtausendwende findet sich Jonathan sogar unter den TOP 50 der beliebtesten Namen für Jungen. Jonathan ist ein Name mit hebräischen Wurzeln. Er stammt ab von dem Namen Jeho-Nathan. Das Wort Nathan übersetzt sich mit „hat gegeben“. Jeho steht für „Jahwe“ oder „Gott“. Man spricht demnach bei Jonathan von „Gott hat gegeben“ oder „Gottes Gabe“. In der Bibel war Jonatan, der auch nur mit t geschrieben werden kann, der Sohn von König Saul, der erste König Israels. Gleichzeitig war er der beste Freund Davids, der von seinem Vater jedoch ermordet werden sollte. Jonatan unterstützte seinen Freund David, der mit dem Leben davon kam. Deshalb spricht man bei dem Vornamen auch vom Inbegriff für eine tiefe Freundschaft. Den Namen Jonathan nahm sich auch die berühmte Kinderbuch-Autorin Astrid Lindgren für einen ihrer Titelhelden. Jonathan Löwenherz war einer der „Brüder Löwenherz“. Weitere bekannte Namensträger sind der US-Schauspieler Jonathan Frakes und der irische Schriftsteller Jonathan Swift.
Namenstag
29. Dezember
Berühmte Namensträger
Jonathan Frakes (amerikanischer Schauspieler)
Jonathan Swift (Schriftsteller)
Jonathan Löwenherz (Titelheld aus "Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen