Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Jakob

Jakob m
Gott möge schützen
Alternative Schreibweise:
Jacob
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Jakob (auch Jacob geschrieben) taucht schon seit mehr als 100 Jahren in den Namenshitparaden unter den 200 beliebtesten Namen auf. Mal mehr Mal weniger beliebt, aber konstant dabei. Seinen ersten kleinen Boom erlebte der Name Anfang der 80er Jahre. Danach kletterte er stetig auf zu den vorderen Rängen. Heute findet sich Jakob (Jacob) unter den TOP 20 der beliebtesten Jungennamen. Der Name wird übersetzt aus den hebräischen und bedeutet so viel wie „Gott möge schützen“. Man spricht bei Jakob (Jacob) aber auch vom „Fersenhalter“, denn im Alten Testament war der Vater von zwölf Söhnen (die für die zwölf Stämme Israels stehen), als Zwillingsbruder geboren. Um jedoch als erster das Licht der Welt zu erblicken, so heißt es, hat der die Ferse seines Bruders Esau festgehalten. Ein sehr berühmter Jakob ist Jacob Grimm. Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Wilhelm ist er bekannt geworden durch die Sammlung der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Jakob (Jacob) gibt es in vielen Ländern in unterschiedlichen Varianten. In Italien heißt es Giacomo und in England Jake. Jakob (Jacob) ist übrigens auch als Familienname gebräuchlich.
Namenstag
2. Februar, 25. Juli, 11. Oktober, 3. Mai
Berühmte Namensträger
Jacob Grimm (älterer der Brüder Grimm)
weitere Namen: