Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Greta

Greta w
Die Perle
Herkunft
lateinisch, althochdeutsch
Bedeutung
Der weibliche Vorname Greta ist schon seit vielen Jahren in Deutschland üblich. Allerdings nur als Abkürzung für den Namen Margareta/Margaretha. Deshalb taucht er auch in den Namenshitlisten nie auf. Erst seit dem Ende der 80er Jahre. Heute findet sich Greta immerhin Jahr für Jahr unter den TOP 50 der beliebtesten Mädchennamen wieder. Übersetzt aus dem griechischen Wort magerites heißt der Name „die Perle“. In Goethes Faust gab es unter anderem die erste Berühmte Margarete, die Gretchen genannt wurde. Der erste Gedanke bei diesem Vornamen gilt aber wohl der schwedischen Schauspielerin Greta Garbo. Sie war in den 20er Jahren eine gefragte Schauspielerin in Hollywood für tragische Frauenrollen. Ihre Karriere begann noch zu Zeiten des Stummfilms und ging über in die Zeit der ersten Tonfilme. Eine ihrer größten Rollen war die Grusinskaya in „Grand Hotel“ (deutscher Titel „Menschen im Hotel“). Sie gilt heute als eine der größten Filmlegenden. Aber auch die deutsche Malerin Greta Saur sowie die amerikanische Schauspielerin Greta Scacchi gehört zu den berühmten Gretas. Scacchi kennt man aus Filmen wie „Das zweite Gesicht“ mit Macaulay Culkin und „Emma“ mit Gwyneth Paltrow.
Namenstag
7. März, 22. Mai, 20. Juni, 20. Juli, 17. Oktober, 29. Oktober, 2. November, 16. November
Berühmte Namensträger
Greta Garbo (schwedische Schauspielerin)
Greta Saur (deutsche Malerin)
Greta Scacchi (amerikanische Schauspielerin)