Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche

Traumpartner – lohnt sich das Warten?

Frau küsst Frosch

Wer träumt nicht von einem Partner bzw. von einer Partnerin, welche märchenhaft schön, einfühlsam, absolut  anpassungsfähig und stets willig sind? Einem Traumpartner wie er, oder sie im Buche steht?

Von Märchenbüchern angeregt, durch romantisch verklärte Filme bestätigt, warten gerade Teenager und junge Singles auf Ihren Traummann bzw. auf ihre Traumfrau, welche Ihnen wie in Märchenbüchern beschrieben die Wünsche von den Augen ablesen und  täglich Wunder geschehen lassen.

Letztens hörte man eine schon etwas ältere Dame im Supermarkt stolz sagen: „Ich hebe mich für den Richtigen auf.“ Damit meinte sie einen Mann, den Sie sich am liebsten selbst schnitzen oder gar backen würde, wenn sie denn nur könnte. Von dieser Sorte Männer und Frauen gibt es tatsächlich mehr auf der Welt, als mancher sich so denkt.

Warum dies so ist, hat laut Expertenmeinung verschiedene Gründe:

  • Falsche Anschauung bei Freunden, Bekannten oder sogar in der eigenen Familie.
  • Schlechte Erfahrungen
  • Perfektionsdrang
  • Unschlüssigkeit
  • Zu ängstlich und misstrauisch

Auch zahlreiche Umfragen unter älteren Singles ergaben eine Einschätzung, über welche sich gut nachdenken lässt. So gaben etwa Langzeit-Singles bei der Befragung an, dass Sie ein gewisses festes Bild von ihrem Lebenspartner respektive ihrer Lebenspartnerin vor Augen haben. Auf die Frage, ob der reale Traumpartner bzw. die reale Traumpartnerin auch etwas von dieser etwas festgefahrenen Vorstellung abweichen dürften, machten viele der Befragten ein bedenkliches Gesicht.

Zu langes Warten auf den Traumpartner kann zu Einsamkeit führen

Gut, es ist durchaus zu verstehen, dass Single-Mann bzw. dass Single-Frau bei ihrer Partnerwahl schon etwas genauer hinsehen möchten. Schließlich ist es nicht egal, mit wem man zusammen ist. Irgendwie sollte die Chemie schon stimmen und gegenseitiges Gefallen sollte ebenfalls gegeben sein. Allerdings kann Detailverliebtheit gerade bei der Partnersuche zu einer Art Verklemmungszustand führen. Plötzlich findet man in jeder Suppe ein Haar, auch wenn es noch so mikroskopisch klein ist oder nur in der eigenen Phantasie vorhanden ist. Ein Partner bzw. eine Partnerin sind, man glaubt es kaum, ein eigenständiges Wesen. Klar hat jeder Mensch eine kleine „Macke“, aber gerade diese macht ihn oder sie schlussendlich doch erst liebenswert.

Wären alle Menschen gleich, wäre dies eventuell ein tatsächlicher Einstieg in die pure Langeweile, und gerade sie ist ein häufiger Grund für Genervtheit sowie unnötige Streits. Auch gibt offen gelebte Öde häufig Anlass zur Trennung. Partner, welche sich gelangweilt fühlen nehmen eher Reißaus, als aus einer Partnerschaft, in welcher eine gesunde Balance zwischen Spannung und Entspannung herrscht. Das bedeutet: Diskussionen und auch mal anderer Meinung als der Partner bzw. als die Partnerin sein, hilft die bestehende Beziehung lebendig zu halten.

Seien Sie offen für alles!

Wenn Sie also gerade auf Partnersuche auf einer beliebten virtuellen Singlebörse oder gar in Ihrem realen Umfeld sind, machen Sie sich gerne ein wenig frei von festgefahrenen Vorstellungen. Lassen Sie sich einfach mal entspannt auf einen Partner oder eine Partnerin ein, welche Ihnen spontan sympathisch sind.

Arbeiten an einer Beziehung lässt es sich sowohl am Anfang, in der Mitte und zu eigentlich jedem Zeitpunkt einer Partnerschaft. Und genau dies macht eine gut funktionierende Paarbeziehung erst aus – denn was man mit Herzblut gemeinsam erbaut, hält oft ein ganzes glückliches Leben lang. Und die Arbeit, welche Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin in eine liebevolle, schöne Beziehung investieren, zahlt sich schließlich doppelt und dreifach aus!

Bildnachweis: iStock-475367011

Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche