Ulm

Ulm, die bekannte Universitätsstadt und ehemalige Reichsstadt an der Donau, bietet etwa 120.000 Einwohnern ein zu Hause. In Ulm kann jeder Besucher, egal ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise, interessante Bauwerke und ein Stück Stadtgeschichte entdecken.

Das bekannteste Bauwerk in Ulm ist sicherlich der Münster, der schon seit Jahrhunderten das Stadtbild prägt. Mit seiner Höhe von 161,53 Metern zählt der Turm des Ulmer Münster zu dem höchsten Kirchturm auf der ganzen Welt. Bis heute hat der Turm seine Pforten geöffnet und ermöglicht jährlich Tausenden von Besuchern der Stadt Ulm einen überwältigenden Ausblick auf die Umgebung. Bei guter Fernsicht ist sogar der Blick bis hin zur Zugspitze in der Alpenregion möglich.

Touristen, die einen Ausflug nach Ulm mit einem ausgedehnten Shoppingbummel verbinden wollen, sollten diesem am Ulmer Bahnhof beginnen. Die Ulmer Fußgängerzone führt genau am Münster vorbei, so dass dessen Besichtigung sehr gut mit einem Einkaufsbummel verbunden werden kann.

Das Fischerviertel in Ulm zählt zu einem der Stadtviertel, die in ihrer Ursprünglichkeit erhalten geblieben ist. Im Fischerviertel lassen sich interessante historische Zeitzeugen aus längst vergangenen Zeiten entdecken, die einen Einblick in das Leben und die Arbeit der Handwerker geben. Da das Fischerviertel in Ulm fast vollkommen restauriert wurde, ist ein Bummel durch dieses Stück Vergangenheit von Ulm ein ganz besonderes Erlebnis für Besucher jeder Altersgruppe.

Zu einem der bedeutendsten historischen Gebäude in Ulm zählt auch das Rathaus. Bereit in der Frührenaissance erbaut, versetzen die Außenmalereien an der Fassade und die reich verzierte astronomische Rathausuhr bis heute die Besucher ins Staunen.

In Ulm gibt es zudem viele Möglichkeiten, sich zu verlieben: per Kontaktanzeige gibt es dann ein schnelles Date.