MO - FR | 19:05

Alles was zählt

Folge finden

Folge 2367

Bea erkennt schockiert die Bedeutung ihres verstörenden Traums. Christoph will von Sylvie Abschied nehmen. Jenny erwärmt die BDE-Präsidentin für ihr Anliegen.

- Anzeige -

Als Bea nachts erneut von einem verstörenden Traum heimgesucht wird, glaubt Ingo, dass sie noch immer von ihrem schlechten Gewissen wegen ihres Seitensprungs verfolgt wird. Er versichert Bea liebevoll, dass er das Kapitel hinter sich gelassen und ihr voll und ganz verziehen hat. Doch als Bea sich am nächsten Tag plötzlich an das Ende ihres Traums erinnert, wird ihr klar, was er tatsächlich zu bedeuten hat. Christoph tut Vanessas Rückkehr aus Boston sichtlich gut. Doch dann steht Sylvies Trauerfeier an. Christoph will zuerst nicht hingehen, fährt dann aber trotzdem zum Friedhof. Genau wie Vanessa, die ihn unterstützen will. Beide hoffen, dass Christoph mit diesem Abschied von Sylvie mit ihr abschließen kann. Doch dann trifft Christoph am Grab auf Sylvies Mutter, die Christoph schwere Vorwürfe macht. Während Richard und Simone außer sich über Jennys Vorstoß sind, versichert Jenny ihnen selbstbewusst, dass sie alles im Griff hat: Sie wird die Deutsche Meisterschaft in ihre wiedereröffnete Halle holen! Tatsächlich staunt Richard nicht schlecht, als Jenny umgehend einen Termin bei Theresa Hansen, der Präsidentin des BDE bekommt und es schafft, ihr Interesse zu wecken. Jenny ahnt nicht, dass Hansens Interesse über das Berufliche hinausgeht.

00:00 | 02:36

AWZ-Folge vom 12.02.2016

Was soll diese Vision Bea sagen?