TV HIGHLIGHT
Das Supertalent
SA | 20:15
Das Supertalent
presenter

Box-Fans fordern zweite Chance für Charr

10.09.12 11:39
Vitali Klitschko, Manuel Charr, Moskau, WBCVitali Klitschko und Manuel Charr hatten auf der Pressekonferenz noch einiges zu diskutieren.
Foto: RTL interactive

Der Blut-Abbruch von Moskau – auch zwei Tage nach dem Erfolg von WBC-Champion Vitali Klitschko gegen Herausforderer Manuel Charr wird das Urteil von Moskau unter den Box-Fans immer noch heftig diskutiert. Und die Haltung unter den Box-Fans scheint klar: Im RTL-Online-Voting stimmten 70 Prozent dafür, dass der Wahl-Kölner in einem Rückkampf eine zweite Chance erhalten sollte!

Die Stimmung in der Moskauer Olympiahalle nach dem Sieg für 'Dr. Eisenfaust' durch Technischen K.o. in Runde 4 war aufgeheizt. „Nicht Vitali hat den Kampf gewonnen, der Ringarzt hat den Kampf gewonnen“, erklärte Manuel Charr mit blutüberströmten Gesicht. Der Wahl-Kölner fühlte sich um den Sieg gebracht - auch, weil es seine Taktik gewesen sei, die erste Kampfhälfte zu überstehen und den Champion in den letzten sechs Runden zu attackieren.

Doch weil der Cut über Charrs rechtem Auge offenbar zu stark blutete, gab Ringarzt Stefan Holthusen die Empfehlung, den Fight abzubrechen. Der italienische Ringrichter Guido Cavalleri befolgte diesen Ratschlag - sehr zum Unmut der Box-Fans in der Halle und vor den TV-Bildschirmen.

Nach dem umstrittenen Kampfabbruch fragte RTL im Online-Voting nach: Soll Charr eine zweite Chance erhalten? Und das Ergebnis war eindeutig. 70 Prozent der Fans sagten: Ja, der Junge hat es verdient! Auch auf der Facebook-Seite von RTL Boxen gab es viel Zuspruch für den 'Koloss von Köln'.

David HayeBekommt David Haye endlich seine Chance gegen Vitali?
Foto: dpa bildfunk
Klitschko verteidigt Titel
Klitschko bleibt WBC-Weltmeister
Klitschko verteidigt Titel  

Bekommt Haye nun endlich seine Chance?

Auf der Pressekonferenz nach dem Fight bat Charr den Champion um eine Revanche. Doch 'Dr. Eisenfaust' ließ sich nicht erweichen. „Es gibt Regeln“, betonte der Ukrainer. Charr habe seine Chance gehabt - nun sei ein anderer dran.

Und dieser wird vermutlich ein gewisser David Haye sein. Der Erzrivale der Klitschkos glänzte unmittelbar nach dem Kampf im RTL-Interview wieder mit seiner bekannt direkten Art. „Das war heute eine Katastrophe“, giftete der Brite. „Klitschko sollte sich schämen: eine schlechte Leistung. Ich habe so viele Lücken gesehen, so viele Mängel in seiner Deckung. Ich bin sicher, dass Vitali mit mir niemals sechs Runden durchstehen würde.“

Gut möglich, dass Klitschko-Manager Bernd Bönte nach dieser erneuten Kampfansage endlich grünes Licht für den Mega-Fight gibt. Denkbar wäre ein Duell zwischen Vitali und dem 'Hayemaker' Anfang kommenden Jahres. Austragungsorte könnten London oder Kiew sein. Vitali hatte vor dem Charr-Kampf betont, dass er gerne noch einen großen Kampf in Kiew bestreiten würde. Damit könnte der 41- Jährige seiner ruhmreichen Karriere einen spektakulären Abschluss verschaffen, um sich danach endgültig in die Politik zu verabschieden.

In einem Monat finden in der Ukraine die Parlamentswahlen statt, bei der er als Vorsitzender der Partei UDAR antritt. In der Vergangenheit hatte Klitschko betont, dass die Arbeit als Parlamentarier und als Berufsboxer zeitlich nur schwer zu vereinbaren sei.

Ich bin

Im Alter von

bis

Suche
Singles aus Ihrer Nähe sehen
1256414
article
Box-Fans fordern zweite Chance für Charr - RTL.de
Der Blut-Abbruch von Moskau – auch zwei Tage nach dem Erfolg von WBC-Champion Vitali Klitschko gegen Herausforderer Manuel Charr wird das Urteil …
http://www.rtl.de/cms/sport/boxen/news/box-fans-fordern-zweite-chance-fuer-charr-26c05-302d-14-1256414.html
http://autoimg.rtl.de/autoimg/675742/1500x1500/bild.jpg
Boxen, Vitali Klitschko, Moskau, Schwergewicht, WBC, Manuel Charr, k.o.