TV HIGHLIGHT
Rising Star
AB 28.08. | 20:15
Rising Star
Presenter

Hilden: Mann verätzt Frau (20) mit Batteriesäure das Gesicht

31.12.12 14:23
Hilden, Säureanschlag, Deutsch-Türkin, Gesicht verätztDie 20-jährige Deutsch-Türkin wurde mit schweren Gesichtsverletzungen in eine Duisburger Spezialklinik gebracht.

Ex-Freund stiftete 18-Jährigen zu Tat an

Eine 20-jährige Deutsch-Türkin ist in Hilden (Nordrhein-Westfalen) Opfer eines Säureanschlags geworden. Ein maskierter Mann hatte der jungen Frau Schwefelsäure ins Gesicht gesprüht und sie so schwer verletzt, dass sie in eine Duisburger Spezialklinik eingeliefert werden musste.

Laut Polizei habe ein Unbekannter am Samstagmorgen gegen 11 Uhr an der Tür des Mehrfamilienhauses in Hilden geklingelt. Als die 20-Jährige daraufhin die Tür öffnete, sprühte ihr der Mann Säure aus einer Flasche ins Gesicht und ging wortlos davon. Auch die Großmutter wurde bei dem Anschlag leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits am Samstag hatte die Polizei den 22-jährigen Ex-Freund des Opfers festgenommen. Bei der Vernehmung räumte dieser ein, einen 18-Jährigen zu der Tat angestiftet zu haben. Der mutmaßliche Täter hatte sich daraufhin kurze Zeit später der Polizei in Düsseldorf gestellt. Die Männer wurden dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide einen Haftbefehl erließ. Sie sitzen nun wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung in Untersuchungshaft. Die Ermittler suchen noch weitere Zeugen der Tat.

Gegen den Ex-Freund - ein Langenfelder mit türkischen Wurzeln - lagen bereits zwischen November 2011 und Dezember 2012 drei Anzeigen vor, weil er das Opfer bedroht oder geschlagen haben soll.

Täter auf der Flucht
Zwei Tote bei Messerstecherei in Frankfurter Hotel
Täter auf der Flucht