TV HIGHLIGHT
Das Supertalent
SA | 20:15
Das Supertalent
Presenter

Ägypten: Islamisten lassen die Muskeln spielen

11.12.12 21:24

RTL-Reporterin Antonia Rados berichtet aus Kairo

Trotz massiver Kritik und anhaltender Gewalt hat Präsident Mohammed Mursi die umstrittene neue Verfassung des Landes unterschrieben. Viele Ägypter fürchten dadurch noch mehr Einfluss für die Islamisten. Und die tagelangen Proteste der Mursi-Gegner beeindrucken den Präsidenten nicht. Jetzt gingen Zehntausende für ihn auf die Straße.

Aus mehreren Städten wurden sie mit Bussen in die Hauptstadt gekarrt. Sie stehen alle hinter der neuen Verfassung und die Islamisten nutzten diesen Tag zu einer machtvollen Demonstration der Stärke. Die Ägypter sollen am 15. Dezember über die neue Verfassung abstimmen.

Das ägyptische Verfassungsgericht hat seine Arbeit auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Die Proteste seien ein "psychologischer Mordanschlag", hieß es in einer Erklärung des Gerichts. Die Richter würden ihre Arbeit erst wieder aufnehmen, wenn der Druck auf sie beendet werde. Mehrere Hundert Islamisten hatten vor dem Gerichtsgebäude demonstriert und lautstark die "Säuberung der Justiz" gefordert. Mit der Entscheidung des Verfassungsgerichts ist der Machtkampf mit Präsident Mursi eskaliert. Der Islamist hatte im vorigen Monat per Erlass seine Machtbefugnisse ausgeweitet und sie der richterlichen Nachprüfung entzogen.

RTL Reporterin Antonia Rados in Kairo
Große Unzufriedenheit im "neuen Ägypten"
RTL Reporterin Antonia Rados in Kairo