Welt "erobern" und von Migranten "säubern" Waffenbesitz und rechtsradikale Pläne: Ex-Soldat vor Gericht


Im Februar 2021 fand die Polizei in mehreren Garagen und Gartenhütten in Glashütten (Hessen) zahlreiche Waffen, Handgranaten und Munition. Heute (24.06.) begann der Prozess am Landgericht Frankfurt gegen einen ehemaligen Bundeswehrsoldaten, der sich wegen rechtsradikaler Umsturzpläne und unerlaubten Waffenbesitzes verantworten muss. Konkret geht es um die Vorbereitung „schwerer staatsgefährdender“ Gewalttaten sowie Verstöße gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Waffengesetz. Der 64-jährige Vater und der 21 Jahre alte Bruder des Angeklagten stehen wegen Beihilfe vor Gericht.

Digitale Unikate
Frankfurter Künstler Markus Böhm verkauft Kunst als "NFT"
Ein Genie oder einfach nur fleißig?
Doktorarbeit mit 18 Jahren - Yanik Kleibrink
Hobbit-Feeling in Hessen
Ein Stück Mittelerde im Outdoor-Zentrum-Lahntal
Konzept gegen Sexismus in Arbeit
RTL Hessen-Sommerinterview mit Elisabeth Kula (Linke)
VIP News von Jens Prewo
Liebe&Geld: Influencerin Yvonne Bar über Dating

Aftershow-Party an den Zapfsäulen Deutschlands

Garagenübergabe künftig mit einer Rose

Sie braucht einen Mann mit starkem Selbstbewusstsein!
Förderbescheid übergeben
Handy-App soll HIV-Patienten das Leben erleichtern
Hunde im Knast
Projekt soll jungen Gefangenen helfen
Lebensbedrohliche Lieferengpässe
Apotheken reagieren auf Medikamenten-Notstand
Ein Stück heile Welt
Camper-Paradies in Edertal (Hessen)
Terrorprozess für Jugendlichen
Plante Marvin E. einen "Rassenkrieg"?
Kassel-Calden wird zum Geheimtipp
Bei diesem Regionalflughafen können die Großen einpacken
Der Platz am See
In dieser Idylle kennt Camping kein Alter!
Campingträume werden wahr
"Odenwaldidyll" - Hier ist der Name Programm!
Eintracht-Kapitänin Pawollek:
Bekommen Geld nicht einfach so!
VIP News von Jens Prewo
Dieser Party-Veranstalter hats einfach drauf!
VIP News von Jens Prewo
Reality-Star Nico Schwanz versucht sich am Festbieranstich
Konkurrenzkampf mit Boris Rhein?
RTL Hessen Sommerinterview mit Tarek Al-Wazir (Grüne)