Deutschland schickt Marder auf den Weg Ralph Thiele: Granaten aus Kampfpanzern haben Bumms


Deutschland hat der Ukraine Schützenpanzer des Typs „Marder“ zugesagt. Dieser hat die Hauptfunktion „ukrainische Soldaten geschützt an die Front zu bringen“, sagt Oberst a.D. Ralph Thiele, Vorsitzender der politisch-militärischen Gesellschaft. Die Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckardt fordert allerdings ein schnelles Nachliefern der Leopard-Kampfpanzer, der Marder allein reiche nicht aus.

Die Panzer-Waffe funktionere nur rund um den Kampfpanzer, daher sei diese Forderung berechtigt. Aber: Die Bundesregierung halte sich an den „Kontext der Vereinbarungen“, der von den USA angeleitet wird. „Und die haben gesagt, jetzt ist der Zeitpunkt eben, Schützenpanzer mit einzubringen“ — nicht Kampfpanzer. Wie sicher die Panzer Schutz bieten, erläutert Thiele im Interview mit RTL-Reporterin Vivian Bahlmann.

Ukraine Talk
Müssen mit Angriffen auf ukrainische Infrastruktur rechnen