Di | 19:40

Niklas Osterloh spricht über den Bruder-Schwester-Konflikt

Niklas Osterloh spricht über den Bruder-Schwester-Konflikt

Sie war fast 20 Jahre verschwunden, nun ist sie wieder da. Paul findet seine verschollene Schwester Anneke wieder und ist der glücklichste Mensch auf der Welt. Doch seine Freude währt nicht lange.

Als kleines Mädchen wurde Anneke im Urlaub von einer Fremden entführt. Die Frau nannte sie von diesem Zeitpunkt an Miriam und zog sie als ihre Tochter groß. Ihre vermeintliche Mutter starb vor weniger Monaten und hinterließ einen Brief, indem sie alles offenbart. Miriam findet wenig später Emilys Suchmeldung im Internet und trifft so ihren Bruder wieder. Doch für Paul entwickelt sich die Bruder-Schwester-Beziehung nicht so, wie er es sich vorgestellt hat.

Miriam fühlt sich von Paul oft bedrängt und überfordert. Seine ganzen Wünsche und Hoffnungen kann sie nicht gerecht werden. Sie erinnert sich nicht an ihre gemeinsame Kindheit und ihre leiblichen Eltern. Paul ist sehr enttäuscht. "Letztendlich sind wir zwei Menschen, die nichts miteinander verbindet", sagt er. GZSZ-Schauspieler Niklas Osterloh kann sich gut in Paul hineinversetzen. "Er merkt plötzlich, dass es Zeit braucht."

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

So geht es am Dienstag weiter

Das passiert am 24.04.2018 bei GZSZ

So geht es am Dienstag weiter