Ihr Bruder wurde zerstückelt Mord-Verdächtige freigelassen - Schwester ist entsetzt


Eine vermeintliche Justiz-Panne sorgt für mächtig Ärger! Monatelang sitzen drei Männer in Bremen in Untersuchungshaft, warten dort auf ihren Mord-Prozess. Sie werden verdächtigt, im April 2020 Marco W. in der Bremer Neustadt getötet zu haben. Die Leiche sollen sie zerstückelt und in Niedersachsen verscharrt haben. Doch jetzt sind die mutmaßlichen Mörder wieder auf freiem Fuß – obwohl der Prozess gegen sie noch nicht mal begonnen hat. Ein Justiz-Skandal wie er im Buche steht! Für Lisa-Marie Michalke, der Schwester des Getöteten, ist das alles ein böser Albtraum.

OT Lisa-Marie Michalke, Bruder des Getöteten
„Es ist unbeschreiblich, ich habe keine Worte dafür. Fassungslos! Was ist, wenn da jetzt noch etwas passiert? Muss noch ein Mord passieren, dass hier irgendwie gehandelt wird? Kann ja sein. Man kann denen alles zutrauen. Man muss denen auch alles zutrauen.“
Die Rede ist von drei Männern. Sie sollen Lisa-Marie Michalkes Bruder Marco im Jahr 2020 getötet haben. Seit Monaten sitzen die Angeschuldigten in U-Haft. Weil die Bremer Justiz sie jedoch nicht innerhalb von sechs Monaten angeklagt hat, mussten sie jetzt freigelassen werden.
OT Lisa-Marie Michalke, Bruder des Getöteten
„Ich wusste, dass es diese 6-Monats-Frist gibt. Ich habe immer gehofft, dass es losgeht. Ich habe mir auch gedacht, nicht, dass diese Frist verstreicht, dass sie wirklich irgendwie rauskommen. Ich habs nicht für möglich gehalten. Und dass es jetzt so gekommen ist…unbeschreiblich.“
Wo sich die drei mutmaßlichen Mörder im Augenblick aufhalten – völlig unklar.
OT Roman von Alvensleben, Nebenklage-Anwalt
„Das sind Männer, die sicherlich auch eine strafrechtliche Vergangenheit haben. Das macht es umso schwerer, das Ganze zu begreifen. Und das macht das Ganze nochmal brisanter. Wenn ich jemanden habe, der beispielsweise wegen Kapital-Verbrechen schon mal verurteilt wurde.“
Angst vor ihnen hat Lisa-Marie Michalke jedoch nicht.
OT Lisa-Marie Michalke, Bruder des Getöteten
„Angst steht im Moment im Hintergrund bei mir. Ich habe einfach nur das Bedürfnis zu kämpfen, dass die mutmaßlichen Täter ihre gerechte Strafe bekommen.“
Das Bremer Landgericht geht jetzt davon aus, dass die Verhandlung im Sommer beginnen kann.
Unfall in den USA
Frau unter Bus eingequetscht - Feuerwehr muss sie retten
Skurrile Rettungsaktion
Frau will Streifenhörnchen befreien - dann passiert DAS!
Boris gibt auf!
Britischer Premier Johnson tritt zurück
Sturm auf Luxus-Ressort geplant
Punks wollen Lindner-Hochzeit auf Sylt crashen
Schreckmoment auf dem Highway
Blitz schlägt in fahrendes Auto ein
Seit neun Monaten vermisst
Taucher finden Auto und Leiche in Fluss
Interview mit Haas-Teamchef
Steiner: Schumachers Premieren-Punkte "wie eine Erlösung"
Sie kostete ihm fast das Leben
Todesfalle Aufzug: Leine verklemmt sich - und reißt Hund mit
Corion Evans sprang ins Wasser
Heldenhafter Teenager rettet vier Menschen vor dem Ertrinken
Der Fahrer verlor die Kontrolle
Heidelberg: Linienbus kracht in Wohnhaus - 19 Verletzte!
Ihr Bunker flog in die Luft
Brasilianisches Ex-Model (39) stirbt bei Raketenanschlag
Hoppla!
Katze rutscht aus
Drama in Spanien
Schaulustiger Mann bei Festival von Stier durchbohrt
"Keiner verdient es so wie sie"
Tatjana Maria schreibt ihr Wimbledon-Märchen weiter
Corinna Kopf plaudert aus
Sex-Influencerin verdient unfassbare Summe mit OnlyFans
Bewaffneter Palmendieb in Japan
Camper findet messerschwingende Killer-Krabbe
„Wählt Senatorin Mack!“
Was für eine Po-formance: US-Senatorin twerkt am Strand
Alle Zeugnisse vernichtet!
Gas-Explosion zerstört Schule bei Hamburg
Mordprozess in Leipzig
Marcus W. soll sein Date getötet haben
Schießerei nahe Chicago
Vater wirft Sohn in Müllcontainer - um ihn zu retten