Er wollte nicht vom Gerät aufstehen Fitness-Freak schlägt Mann mit Hantel brutal ins Gesicht


In Thailand wollte ein Mann nicht von einem Sportgerät aufstehen – ein anderer schlug ihn daraufhin mit einer Hantel ins Gesicht. Netzhautblutungen und eine gerissene Augenhöhle – der 46-Jährige kommt sofort ins Krankenhaus und wird mit 60 Stichen genäht. Den Angriff zeigen wir im Video.

In Thailand wollte ein Mann nicht von einem Sportgerät aufstehen – ein anderer schlug ihn daraufhin mit einer Hantel ins Gesicht. Netzhautblutungen und eine gerissene Augenhöhle – der 46-Jährige kommt sofort ins Krankenhaus und wird mit 60 Stichen genäht.
Zu nah gekommen!
Bison greift rücksichtlose Touristen-Gruppe mit Kind an
13 Jahre Haft für Messer-Mord an Hannah (25)
Täter schreibt Entschuldigung auf Aktenordner
"Es gibt immer mehr Tote"
RTL begleitet ukrainische Feuerwehr beim Kriegseinsatz
So macht man das heutzutage!
Spektakuläre Aufnahmen: Mann verjagt Bär mit Drohne
"Der Knochen war sichtbar!"
Nach lebensgefährlichem Hai-Angriff: Surflehrer rettet Mann
CHIO in Aachen
Lisa Müller feiert Premiere in Aachen
CHIO in Aachen
Thomas Müller ist Lisas größter Fan
Michael Ballweg festgenommen
Razzia bei Querdenker-Gründer
Hätten Sie das gewusst?
Dr. Wolf zeigt seine Schätze
Oberstes Gericht hat entschieden
Archie Battersbees (12) Maschinen bleiben an!
Kanada: Tote und Verletzte
Banküberfall in Kanada: Wilde Schießerei mit der Polizei
Traurige Nachricht
Zürich: Elefant Umesh an Herpesvirus gestorben
Texas
Lkw fällt in Loch und bleibt stecken
Reisende sind stinksauer
Düsseldorf: Flieger in der Luft – Gepäck aber noch am Boden!
Video soll das Tier zeigen
Hai zerfleischt Schwimmer - Strandbesucher sehen alles
Chefvolkswirtin Gertrud R. Traud
"Inflations-Niveau ist immer noch sehr hoch"
Horror-Unwetter in China
Sturm fegt Bauarbeiter samt Plattform von Hauswand
General a.D Harald Kujat
"Die Nato ist nie ganz geschlossen gewesen"
Erschreckendes Video!
Hier schlägt Putins tödliche Rakete aufs Einkaufszentrum
"So etwas gab es seit 100 Jahren nicht"
Mega-Schlammlawine zerstörte Orte in Kärnten