„Ein echter Held!“ England: Bahmitarbeiter rettet Hund vor einfahrendem Zug


Eine Horrorvorstellung für jeden Hundebesitzer: Ein kleiner Welpe ist am Bahnhof im englischen Leagrave auf den Gleisen unterwegs. Genau dort, wo kurze Zeit später ein Zug einfahren soll. Keiner der Passanten weiß so wirklich, was zu tun ist. Anders als Paul Hawthorn, ein Bahnmitarbeiter, der für den Hund kurzerhand sein Leben riskiert.
Zuerst springt der Retter in der Not auf die Gleise und nimmt den Hund an sich. Als dieser jedoch nochmal entkommt, muss er sich einen anderen Plan zurechtlegen. Der Mitarbeiter schnappt sich vom Kiosk nebenan ein Lockmittel: Ein Croissant. „Als er seine Pfoten nach dem Croissant ausstreckte, gelang es mir, ihn zu packen und auf den Bahnsteig zu ziehen“, sagte Paul gegenüber der britischen Zeitung Mirror.

Eine gefährliche Situation für alle Beteiligten: Besonders für den Hund, der sich mitten auf den Gleisen befindet.
Seine Besitzer sind nicht in Sicht, doch Bahnmitarbeiter Paul fackelt nicht lange. Er warnt die zuständigen Kollegen und sorgt dafür, dass die Züge langsamer einfahren.
Erst im zweiten Anlauf schafft es der Mitarbeiter, den Hund auf den Bahnsteig zu heben – und der Welpe ist ihm dafür sichtlich dankbar!
Mindestens genauso happy sind wohl auch die Besitzer, die den entlaufenen Hund knapp 2 Stunden nach diesem Vorfall wieder in die Arme nehmen konnten.
Eine gefährliche Wetterwoche
7 Tage Wetter Video
Erneut Schüsse in Siedlung im Osten
Nach Terroranschlag: 13-Jähriger verübt Angriff in Jerusalem
Verkehrskontrolle eskaliert
Mann (29) stirbt drei Tage nach brutalem Polizei-Einsatz
Flutkatstrophe durch Starkregen
Heftige Überflutungen in Auckland in Neuseeland
Unglück in Thüringen
Geschwister brechen durch Eisschicht und sterben
Gottesdienst in Brokstedt
Mitschüler trauern um Opfer der tödlichen Messerattacke
Schock-Moment in den USA
Frau von Möchtegern-Präsident kollabiert - er guckt nur zu!
Im Karottengrün!
Mann putzt Gemüse und findet kleines Chamäleon
Nachts auf der Zugspitze
Deutsche Skifahrer bleiben in 2700 Metern Höhe stecken
Demo gegen Flüchtlingsunterkunft eskaliert
Rechter Mob will Kreistag stürmen
RB Leipzig will Druck auf Bayern München erhöhen
Kösters Vorhersage: So gehts in der Rückrunde weiter
Mordverdacht
Wunstorf: 14-Jähriger tot
Ein Desaster!
Supermodel stürzt auf Laufsteg der Valentino-Fashion-Show
Wasser kam ins Innere
Bus fährt in Stausee: Passagiere fliehen panisch!
Verletzt ins Krankenhaus
DJane schießt sich mit Konfettikanone ins Gesicht
Spontan-Trauerfeier
Große Anteilnahme in Brokstedt
Stalker terrorisiert Familie
Sohn kann nicht mal mehr auf den Spielplatz
LEAG-Chef optimistisch
Deutschland schon 2033 ohne Kohle?
Teenager bringt Freund um
Jan N. (14) aus Wunstorf tot: 14-Jähriger in U-Haft
Ehe-Aus zeichnete sich ab
Exklusiv: Anna-Carina Woitschack so privat wie nie